Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

China legt 1250 Internetseiten mit Pornografie still

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internet-Zensur  

China legt 1250 Internetseiten mit Pornografie still

23.01.2009, 10:53 Uhr | AP

China geht gegen Pornografie im Internet vor. (Foto: stock.xchng)China geht gegen Pornografie im Internet vor. (Foto: stock.xchng)Wegen Verstoßes gegen das Pornografie-Verbot hat China seit Beginn des Jahres 1.250 Webseiten stillgelegt. Im Zuge der am 5. Januar begonnenen Razzia wurden 41 Personen verhaftet, wie die Behörde für Internet-Angelegenheiten am Freitag mitteilte.

#

"Wir haben erkennbare Ergebnisse erzielt", sagte der stellvertretende Behördenleiter Liu Zhengrong. Es müsse aber noch mehr getan werden. Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete, dass die Säuberungsaktion auch auf Online-Spiele mit pornografischem Inhalt ausgeweitet worden sei.

Foto-Show Intime Einblicke geheimer Kameras mit Google
Foto-Show Sexy Gratis-Wallpaper zum Download
Foto-Show Die skurrilsten Internetseiten

China setzt Microsoft und Google unter Druck

Im Zuge der Kampagne gegen Pornografie und anstößige Inhalte im Internet nahm China auch mehrere große Inhalte-Anbieter wie Google und Microsoft MSN ins Visier. Behörden zufolge verstießen sie gegen das moralische Empfinden der Gesellschaft und schadeten der Gesundheit junger Menschen. Den Angeboten wurde vorgeworfen, Links zu Seiten mit pornografischem Inhalt anzubieten.

Google setzt sich zur Wehr

Google erklärte bereits, ihr Angebot umfasse keine pornographischen Inhalte. Andernfalls werde das Unternehmen Maßnahmen dagegen ergreifen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal