Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

"De-Mail" kommt 2010: Bundesregierung macht E-Mails sicherer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

De-Mail kommt 2010  

Bundesregierung macht E-Mails sicherer

04.02.2009, 13:29 Uhr | AFP

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. (Quelle: dpa)Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. (Quelle: dpa) Verbraucher sollen wichtige Geschäfts- und Behördenpost nach dem Willen der Bundesregierung ab dem kommenden Jahr deutlich sicherer über das Internet verschicken können als bisher. Das Kabinett hat daher einen neuen E-Mail-Dienst beschlossen. Datenschützer sehen allerdings noch Verbesserungsbedarf.

Der Gesetzentwurf sieht die Einführung eines E-Mail-Dienstes zum "vertraulichen, zuverlässigen und sicheren Versand" von Nachrichten und Dokumenten vor, erklärte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Mittwoch in Berlin. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar sieht aber noch Verbesserungsbedarf.

Zum Durchklicken Das sind die schlimmsten Fallen im Internet
Was Experten raten So surfen Sie sicher im Internet
Foto-Show ZehnTipps gegen die Spam-Flut

De-Mail kommt 2010

Das neue Verfahren für elektronische Post werde De-Mail heißen. Es solle so einfach wie das Verschicken einer normalen E-Mail sein, daneben jedoch auch höchsten Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien entsprechen. Der Dienst solle ab 2010 von staatlich geprüften Unternehmen angeboten werden.

De-Mail schützt vor Internet-Betrug

Verbraucher sollen durch De-Mail "in die Lage versetzt werden, sich gegen unerwünschtes Mitlesen, Diebstahl wichtiger Daten, Betrug im Internet und gegen Spam besser zu schützen", erklärte Schäuble. Bürger, Unternehmen und Verwaltung könnten durch die Einführung des Dienstes jährlich bis zu 1,5 Milliarden Euro einsparen. Anwendungsmöglichkeiten seien etwa der Versand von Rechnungen, Bescheinigungen, vertraulichen Dokumenten oder Vertragsunterlagen.

Deutschland mit De-Mail ein Vorreiter

De-Mail-Nutzer müssten für die Nutzung des Dienstes bei einem geprüften Anbieter ihrer Wahl ein Postfach eröffnen, erklärte Schäuble. Hierfür sei jedoch zunächst eine sichere Identifizierung nötig, etwa durch die Vorlage des Personalausweises. Der Versand der De-Mails erfolge dann über "gesicherte Kommunikationskanäle". Die Vorgaben für De-Mail würden im sogenannten Bürgerportalgesetz festgeschrieben. Deutschland nehme durch die Einführung des Dienstes "eine Vorreiterrolle in der elektronischen Geschäftswelt" ein.

Datenschützer fordert bessere Verschlüsselung

Schaar erklärte, grundsätzlich begrüße er die Absicht der Bundesregierung, mehr Sicherheit und Datenschutz zu ermöglichen. Es reiche aber nicht aus, dass die De-Mail-Anbieter untereinander verschlüsselt kommunizieren sollten, da die Nachrichten bei den Anbietern damit weiterhin von Dritten gelesen und verändert werden könnten. Schaar forderte deshalb, "die Kommunikation durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zwischen Absender und Empfänger" zu sichern.

Schaar: De-Mail darf nicht zur Pflicht werden

Darüber hinaus müsse es weiter möglich sein, bestimmte Dienste der Verwaltung in Anspruch zu nehmen, ohne sich persönlich zu identifizieren, erklärte Schaar. Es dürfe keine Benachteiligung für Bürger geben, die keine De-Mail-Adresse in das Melderegister eintragen ließen. Kritisch sieht Schaar außerdem die notwendige strikte Trennung des bereits vorhandenen Postfachs mit dem der De-Mail. Diese sei "kaum praxistauglich".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal