Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Deutsche Polizei sprengt Hacker-Ring

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Kriminalität  

Deutsche Polizei sprengt Hacker-Ring

05.03.2009, 10:23 Uhr | Sascha Plischke

Schlag gegen deutsche Hacker-Bande: Das LKA Baden-Württemberg hat nun einen international operierenden Hacker-Ring ausgehoben. (Montage: t-online.de) Schlag gegen deutsche Hacker-Bande. (Montage: t-online.de) Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg hat einen international verzweigten -Ring gesprengt. Auf der Jagd nach zwei Passwortdieben waren die Internet-Ermittler des LKA auf ein Internetforum aufmerksam geworden, auf dem ein schwunghafter Handel mit Schadsoftware sowie gestohlenen Passwörtern und Kreditkartendaten stattfand. Das Forum ist nun vom Netz, die Ermittler konnten sämtliche Nutzerdaten sicherstellen. Zahlreichen kriminellen Hackern könnte demnächst die Verhaftung drohen.

Foto-Show Die zehn kuriosesten Hacker-Attacken
Was Experten raten So surfen Sie sicher im Internet
Gefährliche Promi-Suche Diese Stars locken in die Virenfalle

Betreiber des deutschsprachigen Forums codesoft.cc war ein 22-jähriger Schweizer, der unter anderem über die Seite Schadsoftware vertrieben hatte. Unter dem Szene-Namen tr1p0d soll der Informatiker ein von ihm entwickeltes Programm für das Ausspähen von Passwörtern und Zugangsdaten vertrieben haben. Daneben tauschten sich die Mitglieder der Seite im Forum über das Hacker-Handwerk aus – dabei ging es unter anderem um das Einbrechen in Computer-Systeme, Spionage auf fremden Rechnern sowie die Herstellung gefälschter Kreditkarten. In diesem Zusammenhang sollen dort nach Polizeiangaben auch Kreditkartendaten für die Herstellung solche Kartenfälschungen gehandelt worden sein.

Hacker infizierten zehntausende Computer

Auf die Spur des Untergrundforums waren die Ermittler gekommen, als sie die Spur zweier deutscher Hacker verfolgten. Die beiden Männer, ein 25-Jähriger aus dem Ortenaukreis sowie ein 28-Jähriger aus Niedersachsen, hatten mit Hilfe des auf codesoft.cc verkauften Spähprogramms tausende Passwörter ausspioniert. In einer Routineermittlung waren die Beamten des LKA auf einen von den beiden gemieteten Server gestoßen, auf dem die gestohlenen Zugangsdaten abgelegt waren. Dabei handelte es sich um Passwörter für Online-Banking-Konten, Accounts bei Auktionsplattformen sowie Konten bei Online-Bezahlsystemen wie PayPal. Insgesamt sollen die Männer weltweit 80.000 PC mit der Schadsoftware infiziert haben, darunter auch Computer ausländischer Behörden und internationaler Unternehmen.

Sichergestellte Daten könnten zu Verhaftungswelle führen

Bei der Verfolgung der Täter konnte das LKA nun nicht nur die beiden Tatverdächtigen festnehmen. In einer Razzia beschlagnahmten Schweizer Beamte auch die Computersysteme des Forenbetreibers. Darauf fanden die Ermittler sämtliche Zugangsdaten, IP-Adressen und zum Teil Kontaktdaten der Forenmitglieder. Die Ermittlungen sollen nun ausgeweitet werden und richten sich gegen eine noch nicht bestimmbare Zahl weiterer Tatverdächtiger, die über das Forum illegale Geschäfte abgewickelt haben. Die Polizei glaubt jedoch, dass nur ein geringer Teil der gestohlenen Daten tatsächlich missbraucht werden konnte. Den tatsächlichen Schadensumfang konnte das LKA noch nicht beziffern.

Mehr zum Thema Hacker

Brillanter Häftling Firmen reißen sich um verurteilten Bank-Hacker
UFO-Hacker Gary McKinnon muss mit Auslieferung rechnen
Kind wird Administrator 8-Jähriger arbeitet als PC-Experte
Geknackte Internet-Seiten Die Rückkehr der Spaß-Hacker

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal