Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Produktpiraterie: eBay entfernt Millionen Fälschungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Netzwelt - eBay  

Millionen gefälschter Waren auf eBay entfernt

23.03.2009, 09:33 Uhr | Yaw Awuku

Neue Klage droht eBay vor eine unlösbare Aufgabe zu stellen. (Quelle: t-online.de)Neue Klage droht eBay vor eine unlösbare Aufgabe zu stellen.Allein in 2008 hat das Online-Auktionshaus eBay Millionen von Markenfälschungen von seinen Seiten entfernt. Der andauernde Missbrauch der Internetplattform durch Warenfälscher wird dem Unternehmen immer wieder zum Vorwurf gemacht. Eine erneute Klage setzt eBay jetzt wieder unter enormen Druck, den Handel mit Fälschungen einzudämmen.

Rechtslage Was eBay-Verkäufer beachten sollten
Betrüger entlarven Diese Anzeichen weisen auf unseriöse Angebote hin
Steuern und Abgaben Darauf müssen eBay-Verkäufer achten

Im vergangenen Jahr nahm das Online-Auktionshaus eBay 2,1 Millionen gefälschter Waren aus seinen Angebotslisten und sperrte 30.000 Benutzerkonten wegen dem Verkauf von Plagiaten, berichtet das US-Magazin The Industry Standard. Zum Vergleich: Weltweit werden zu jedem Zeitpunkt etwa 26 Millionen Produkte angeboten - innerhalb eines Jahres sogar 2,7 Milliarden. Also machen Plagiate nicht mal 0,1 Prozent der Waren aus. Dennoch: Das millionenstarke Angebot an Markenfälschungen lässt die Forderungen - allen voran von der Luxusmarke Tiffany - laut werden, eBay solle für die entstandenen Schäden haften.

Vollkommener Schutz vor Fälschungen nicht möglich

Sollte den Vorwürfen der klagenden Markenunternehmen recht gegeben werden, stünde eBay vor einer gewaltigen Aufgabe. Wie die eBay-Sprecherin Nicola Sharp erläutert, ist eine ausreichende Kontrolle angesichts des immensen Produktangebots nahezu unmöglich: "Der Schlüssel liegt in der Zusammenarbeit. Wir sind offensichtlich nicht die Experten und müssen mit den Rechteinhabern kooperieren." Damit weist sie auch auf das 1998 gestartete Verified Rights Owners Programm (VeRO) hin, das Markenunternehmen dabei unterstützt, gezielt nach Fälschungen zu suchen und diese zu melden. Nach Sharps Aussage würden alle gemeldeten Fälschungen aus dem Angebot genommen, 70 bis 80 Prozent sogar in den ersten 12 Stunden. eBay arbeite weiterhin daran, den Meldevorgang zu beschleunigen und neue Werkzeuge im Kampf gegen den Plagiathandel zu finden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop


Anzeige
shopping-portal