Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

26-Jährige verkauft Lebenszeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Netzwelt  

26-Jährige verkauft Lebenszeit

20.04.2009, 19:28 Uhr | Christian Fenselau m. Mat. v. Pressetext Austria

Dass Menschen ihren Schatten oder ihr Spiegelbild verscherbeln, gab es bereits in der klassischen Literatur. In der realen Welt ist das zwar nicht möglich, was einige möglicherweise sogar bedauern. Es wurden Mütter oder Ex-Männer zum Verkauf angeboten, jetzt verkauft eine Chinesin ihre Lebenszeit im Internet. Jeder kann für umgerechnet ca. 2,30 Euro eine Stunde ihres Lebens kaufen und so bestimmen, was die 26-Jährige in dieser Zeit machen soll.

Foto-Show Die kuriosesten eBay-Auktionen

Seit Dezember letzten Jahres betreibt Chen Xiao aus Peking einen Online-Shop, auf dem sie diesen sehr speziellen Dienst anbietet. Jeder, der für eine Zeitspanne bezahlt, kann frei bestimmen, was die Chinesin in dieser Zeit machen soll. Das Angebot kommt an: Einige Kunden möchten im Krankenhaus besucht werden, andere wollen, dass jemand sich um streunende Katzen kümmert oder den Obdachlosen Essen bringt. Einmal wurde sie gebeten, während einer Geburt Fotos zu schießen. Ausgenommen sind Illegale, gewalttätige oder unmoralische Kundenwünsche. Ansonsten gibt es keine Beschränkungen.

Geldverdienen nur ein Nebeneffekt

Will die Chinesin damit nur Geld verdienen? Das verdiente Geld mag zwar für chinesische Verhältnisse zum Lebensunterhalt reichen, reich werden kann in Peking damit aber keiner. Das ist nach Aussage der 26-Jährigen auch nicht der Hauptgrund für diese ungewöhnliche Idee. "Jedes Mal, sobald ich einen Plan dafür entwickelt hatte, was ich mit meinem Leben anfangen will, wurde nichts daraus. Wenn ich es nun anderen Menschen erlaube, mir vorzuschreiben, was ich tun soll, stolpere ich vielleicht über neue und bessere Dinge", so die findige Chinesin. Dass sie dabei gleichzeitig auch noch gutes Geld verdienen könne, sei nur ein positiver Nebeneffekt.

Idee ist erfolgreich

Vierzig mal hat die junge Frau inzwischen ihre Lebenszeit verkauft, insgesamt kamen dabei rund 3000 Chinesische Yuan (rund 340 Euro) zusammen. Wie lange sie das Geschäft noch weiter betreibt, weiß Chen Xiao selbst noch nicht. Immerhin hat sie jetzt keine Probleme mehr mit ihrer Lebensplanung. "Wenn die Leute meine Dienste nicht mehr brauchen, werde ich wieder zu meinem ursprünglichen Leben zurückkehren. Ich weiß aber nicht genau, wie dieses aussehen wird."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal