Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Supercomputer soll in US-Quiz antreten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Supercomputer  

IBM-Computer soll in US-Quiz antreten

28.04.2009, 18:21 Uhr | dpa

Supercomputer Jugene in Jülich: Ein ähnliches System soll jetzt bei einem Fernsehquiz gegen Menschen antreten. (Quelle: dpa)Supercomputer Jugene in Jülich: Ein ähnliches System soll jetzt bei einem Fernsehquiz gegen Menschen antreten. (Quelle: dpa) Ein neuer Supercomputer von IBM soll menschliche Gegenspieler in einem Fernsehquiz schlagen. Eigentlich sollen Großrechner ja bei der Wettervorhersage helfen oder für Wissenschaftler komplizierte Berechnungen anstellen. Doch Watson soll Quizfragen beantworten. Das tut er aber nicht zum Spaß, sondern um einem der schwierigsten Felder der Computer-Forschung auf die Sprünge zu helfen – der Suche nach künstlicher Intelligenz.

Supercomputer Topliste: Die schnellsten Rechner der Welt
Von IBM-PC bis iPod Top 10 der bedeutendsten Computer-Erfindungen
Wenn Technik versagt Die folgenschwersten Computer-Fehler

Das in den USA beliebte Quiz Jeopardy! verlangt den Mitspielern viel ab. Sie müssen bei den Hinweisen auf ungewöhnliche Informationen achten und daraus sehr schnell Fragen ableiten. Ein IBM-Computer soll darin bald gegen menschliche Kandidaten antreten. Die Experten bei dem IT-Unternehmen entwickeln seit rund zwei Jahren einen 'intelligenten' Computer namens Watson, der unter anderem selbstständig erkennen soll, welche Aussagen in einem Satz unwichtig und welche für das Spiel bedeutungsvoll sind.

Computer sollen menschlicher werden

Diese Fähigkeit zur Filterung von Sprache ist etwas, das bisher nur Menschen konnten – Computer verstehen normalerweise keine Ironie oder andere sprachliche Nuancen. Genau darin liegt laut dem Magazin New Scientist die Herausforderung für die Entwickler des Computers. Anders als beispielsweise Schach-Spielecomputer muss sich Watson nicht an simple Regeln halten, sondern die menschliche Sprache in all ihren Feinheiten zu deuten wissen.

Vorreiter der Mensch-Maschine-Kommunikation

Die bei der Arbeit mit Watson gewonnenen Erkenntnisse sollen in Zukunft die Mensch-zu-Maschine-Kommunikation verbessern helfen. Bei der im US-Fernsehen ausgestrahlten Quiz-Sendung Jeopardy! müssen die Kandidaten fundiertes Wissen über eine breite Themenpalette mitbringen. Innerhalb der gegebenen Informationen müssen sie ungewöhnliche oder unerwartete Aspekte erkennen und schnell reagieren, indem sie die richtige Frage zu der ihnen präsentierten Antwort geben. Vor allem müssen sie auf Informationen reagieren können, die auf verwirrende Weise präsentiert werden. Demnächst soll es eine spezielle Mensch-gegen-Maschine-Ausgabe der Sendung geben, in der Watson sein Können demonstrieren wird.

Weltrangliste der Supercomputer Jaguar jagt den Roadrunner
JUGENE in Betrieb Supercomputer in Jülich eingeweiht
PC testen Benchmark-Software zum Download bei Softwareload

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping


Anzeige
shopping-portal