Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Internetsperre auch in Deutschland gefordert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urheberrecht  

Internetsperre auch in Deutschland gefordert

14.05.2009, 11:45 Uhr | Andreas Lerg

Dieter Gorny vom Bundesverband der Deutschen Musikindustrie fordert ebenfalls eine Internetsperre für Raubkopierer. (Quelle: dpa)Gorny (links im Bild) fordert auch in Deutschland Internetsperre für Raubkopierer. (Quelle: dpa) Kaum hat Frankreich ein Gesetz erlassen, das Raubkopierer schlichtweg aus dem Internet aussperren will, da fordert Dieter Gorny vom Bundesverband der Musikindustrie das Gleiche auch für Deutschland. Raubkopierer würden die Existenz einer ganzen Branche gefährden.

#

Tipps vom Anwalt Das dürfen Sie noch kopieren
Klick-Show Die geheimen Tricks der Piratenjäger
Piraten im Untergrund So entstehen Raubkopien
Quiz Verstehen Sie die Piraten-Sprache?

Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Musikindustrie, lobt Frankreichs rigide Strategie im Kampf gegen illegale Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Medien wie Musik und Filmen. Er sieht darin einen effizienten Weg, Raubkopierern Einhalt zu gebieten und kommentiert: "Die französische Regierung macht uns vor, wie man mit dem Problem der massenhaften Urheberrechtsverletzung im Internet effizient umgehen kann. Wir würden auch lieber warnen statt abmahnen, aber leider mangelt es in Deutschland immer noch am politischen Willen zur Umsetzung eines ähnlichen Vorgehens." Raubkopierer verletzen durch die Verbreitung illegaler Kopien über das Internet massenhaft Urheberrechte. Damit verursachen sie laut Gorny schon seit Jahren Milliarden Einbußen der Plattenindustrie. In seinen Augen gefährden die Raubkopierer damit die Existenz einer kompletten Branche.

Gorny fordert die Politik zum Handeln auf

Der ehemalige Boss des Musik-Fernsehsenders VIVA kritisiert: "Ich vermisse in der deutschen Politik die Erkenntnis, dass ein qualitativ geschäftsfähiges Internet nur durch das Zusammenspiel von technologischer Infrastruktur und Inhalten entstehen kann." Er fordert: "Wer das Problem des massenhaften Diebstahls von Musik, Filmen, Hörbüchern, Games und Software im Internet in den Griff bekommt, verschafft seiner Kreativwirtschaft im internationalen Vergleich einen echten Wettbewerbsvorteil." Vergleichbare Gesetzesinitiativen gibt es auch in England, Japan oder auch Neuseeland.

Internetsperre Frankreich wirft Raubkopierer aus dem Netz

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017