Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Forschungszentrum Jülich: Europas schnellster Supercomputer eingeweiht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europas schnellster Supercomputer eingeweiht

26.05.2009, 12:48 Uhr | Andreas Lerg mit Material von AFP

Jugene schafft ein Petaflop (Quelle: dpa)Jugene schafft ein Petaflop (Quelle: dpa) Im Forschungszentrum Jülich ist heute der schnellste Rechner Europas offiziell eingeweiht worden. Jugene schafft ein "Petaflops", das sind eine Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde. Damit liegt die Rechenanlage auf Platz drei der Weltrangliste der Supercomputer.

Supercomputer Topliste: Die schnellsten Rechner der Welt
Von IBM-PC bis iPod Top 10 der bedeutendsten Computer-Erfindungen
Wenn Technik versagt Die folgenschwersten Computer-Fehler

Jugene ist kein herkömmlicher Computer, sondern eine großflächige Rechenanlage, die in einem klimatisierten Saal steht. Die Rechenmaschine kommt für wissenschaftliche Simulationen zum Einsatz. Forscher berechnen damit beispielsweise Klimaveränderungen, die Optimierung von Brennstoffzellen oder die Funktion neuer Halbleiter. In der Rangliste der weltweit schnellsten Supercomputer ist Jugene derzeit der drittschnellste Rechner der Welt. Die neue Ausgabe der Rangliste erscheine am 23 Juni. Jugene ist in Jülich in bester Gesellschaft, denn das "Supercomputing Center" nahm heute auch zwei weitere Computer mit Spitzenrechenleistungen offiziell in Betrieb.

Weltrangliste der Supercomputer Jaguar jagt den Roadrunner
PC testen Benchmark-Software zum Download bei Softwareload

Technische Superlativen

Auch die weiteren technischen Daten beeindrucken. Jugene und die beiden anderen Maschinen können auf sechs Petabyte Festplattenspeicher zugreifen, was dem Speicherplatz von mehr als einer Million DVDs entspricht. Der Supercomputer besteht aus 72 wassergekühlten Rechnerschränken, in denen rund 295.000 Prozessoren für die Höchstleistung sorgen. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf rund 144 Terabyte. Hergestellt wurde Jugene von IBM und gehört zur Familie der Blue Gene-Rechner. Forschungsministerin Annette Schavan, die mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers an der Einweihung teilnahm, erklärte: "Mit der Anschaffung von Jugene belegt Deutschland seinen Führungsanspruch im Supercomputing". Finanziert wurde der neue Supercomputer anteilig von Bund und Land Nordrhein-Westfalen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal