Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Russland verlangt längere Laufzeit für XP

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft Windows  

Russland verlangt längere Laufzeit für XP

05.06.2009, 13:36 Uhr | Sascha Plischke

Der Wechsel von Windows XP zu Vista verärgert russische Behörden. (Montage: t-online.de)Der Wechsel von Windows XP zu Vista verärgert russische Behörden. (Montage: t-online.de)Russland liebt Windows XP: Die russischen Behörden prüfen ein Kartellverfahren gegen Microsoft, weil der Konzern den Verkauf von Windows XP zugunsten des Nachfolgers Vista einschränken will. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Damit missbrauche Microsoft seine Marktmacht, um die Kunden zum Umstieg zu zwingen. Das würden die Kunden aber nicht wollen – das belege die nach wie vor vorhandene Nachfrage nach dem älteren XP.

Klick-Show Windows 7: die wichtigsten Fragen und Antworten
Foto-Show mit Download Die schicken Wallpaper der Windows 7 Beta
Foto-Show Die 25 skurrilsten Windows-Fehlermeldungen

"Eine Analyse des Marktes für verschiedene Betriebssysteme hat gezeigt, dass sich der Transfer zum neuen System Windows Vista vollzieht, während die Nachfrage nach dem vorhergehenden Betriebssystem, Windows XP, weiter vorhanden ist," so die russischen Kartellwächter in ihrer Stellungnahme. Die Nachfrage sowohl nach einzeln verkauften Ausgaben auch für Computer mit vorinstalliertem Windows XP zeigten sowohl die Zahlen der Software-Händler als auch die konstant hohen Bestellungen von Lizenzen durch die russische Regierung.

Microsoft könnte Kartellverfahren drohen

Die Kartellwächter wollen nun darüber entscheiden, ob sie die Umstände der Ablösung von Windows XP durch Vista genauer unter die Lupe nehmen und auf Ungereimtheiten überprüfen. Sollte sich die Behörde dafür entscheiden, könnte Microsoft ein ähnlich kostspieliges Kartellverfahren drohen wie die Auseinandersetzungen mit der EU über die Bündelung von Windows mit Browser und Mediaplayer. In diesen Verfahren hatte die EU-Kommission jeweils Bußgelder in dreistelliger Millionenhöhe verhängt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping


Anzeige
shopping-portal