Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

iPhone 3.0: Apple stopft zahlreiche Sicherheitslücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheit mobil  

iPhone 3.0 stopft zahlreiche Sicherheitslücken

19.06.2009, 11:08 Uhr | Andreas Lerg

iPhone OS 3.0 mit zahlreichen Sicherheitsupdates (Quelle: Apple)iPhone OS 3.0 mit zahlreichen Sicherheitsupdates (Quelle: Apple) Das neue Apple Betriebssystem Version 3.0 für den iPod touch und das iPhone bringt neben den vielen neuen Funktionen vor allem auch zahlreiche wichtige Sicherheits-Updates. Allein beim mobilen Browser Safari werden 23 Probleme und Schwachstellen behoben und somit etliche Hintertüren für Hacker geschlossen. Wie immer ist das Update für Besitzer des iPod touch nicht kostenlos.

Foto-Show Aktuelle MP3-Player im Überblick
Foto-Show Apple präsentiert neue iPods
Von IBM-PC bis iPod Die bedeutendsten Computer-Erfindungen
iPhone 5 Alle Infos zum neuen iPhone

iPhone 3.0, das neue Betriebssystem für Apples iPod touch und das iPhone, bringt rund 100 neue Funktionen. Doch es werden auch 46 teilweise kritische Sicherheitslücken gestopft. Unter anderem im Webkit, dem Fundament des Safari-Browsers. Dort gab es zuvor gleich mehrere Lücken, die beim Besuch einer manipulierten Webseite die Ausführung von schädlichen Programmcode auf dem Gerät ermöglichten. Zu den weiteren behobenen Schwächen zählt, dass manipulierte PDF- und Bilddateien jetzt nicht mehr schadhaften Funktionen einschmuggeln können.

Wer kann das Update nutzen?


Besitzer des iPhones können das Update kostenlos beziehen. Doch wer einen iPod touch hat, wird wie immer von Apple zur Kasse gebeten und muss acht Euro berappen. Warum Apple die Besitzer des Mediaplayers nicht genau so behandelt, wie iPhone-Nutzer und das Update grundsätzlich kostenlos anbietet, ist nicht nachvollziehbar. Empfehlenswert ist das Update auf iPhone 3.0 auf jeden Fall, schon alleine aus Sicherheitsgründen. Aber auch die neuen Funktionen sind durchaus attraktiv. Sobald das Gerät zur Synchronisation an den PC angeschlossen ist, können Sie das Update über iTunes einspielen.

Kaufberatung MP3-Player Es muss nicht immer iPod sein
digitalLeben Das iPod-Schwein ist da

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017