Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Upgrade-Problem von Windows Vista - Windows 7-Installation vernichtet persönliche Einstellungen.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EU-Wettbewerbsrecht  

Kein Upgrade auf Windows 7

25.06.2009, 14:29 Uhr | Christian Fenselau

Europäer müssen Windows 7 neu installieren.Europäer müssen Windows 7 neu installieren. Der Wechsel von Windows Vista zu Windows 7 wird problematisch. Das neue Betriebssystem von Microsoft wird sich nur komplett neu installieren lassen. Ein Upgrade des bestehenden Systems sei nicht möglich, berichten Insider. Einen Internet-Browser sollten Windows 7-Nutzer besser schon vorher herunterladen.

Windows 7 Die wichtigsten Fragen und Antworten
Foto-Show So sieht Windows 7 aus
So geht's Windows 7 kostenlos testen

Microsoft hat sich kürzlich dazu entschieden, das neue Windows 7 ohne den Internet Explorer (IE) auszuliefern, um nicht gegen EU-Wettbewerbsrecht zu verstoßen. Mit Folgen für den Anwender: Dem fehlt nicht nur ein Browser im Betriebssystem, sondern er muss Windows 7 komplett neu installieren, wie der Internetdienst TechARP.com berichtet. Ein Upgrade einer vorhandenen Vista-Installation wird nicht möglich sein. Eine Upgrade-Option für war dagegen nie geplant. Wer den Vista-Vorgänger nutzt, muss grundsätzlich alles neu installieren.

Microsoft fehlt die Zeit

Da die alten Windows-Versionen einen Internet Explorer integriert haben, müsste während des Upgrade-Vorgangs den IE deinstallieren. Das kann es aber nicht. Das Problem: Diese Funktion verändert die Installations-Routinen grundlegend, der Umbau würde die Programmierer von Microsoft zuviel Zeit kosten. Die haben sie nicht, denn das neue Windows steht ab dem 22. Oktober in den Regalen. Ob eine Upgrade-Möglichkeit mit einer späteren Windows 7-Version nachgereicht wird, steht in den Sternen.

Upgrade-Problem gilt nur für Europa

Da der Software-Konzern außerhalb von Europa Windows 7 mit Internet Explorer 8 ausliefern wird, gelten die Einschränkungen im Rest der Welt nicht, ein Upgrade von wäre dort möglich. Die EU-Version ohne Browser trägt die Bezeichnung Windows 7 E. Daneben wird es eine Variante ohne den Windows Media Player geben, Windows 7 N. Auch für Vista wird aufgrund des EU-Wettbewerbsrechts bereits ein Vista E ohne den IE angeboten, sie fand jedoch nur wenig Beachtung. Von dieser Variante aus wäre ein Upgrade möglich. Microsoft plant, eine Upgrade-Anleitung bereitzustellen. Ob diese nur für Vista E gilt, teilt Microsoft nicht mit. Die Seite ist zurzeit noch ohne Inhalte.

Softwareload XP und Vista in Windows 7 verwandeln

Hersteller verteilen Windows 7-Gutscheine

Wer ab dem 26. Juni 2009 einen Computer mit Windows Vista erwirbt, erhält je nach Hersteller und Vista-Version einen Gutschein, um seinen PC gegen geringe Gebühr auf Windows 7 updaten zu können. Alle großen Computerbauer wie Acer, Asus oder Fujitsu bieten so eine Coupon-Aktion an. Preisgestaltung und Aktionsdauer sind Sache der Hersteller. Käufer von Netbooks wie dem , die ein Gerät mit Windows 7 erwerben möchten, müssen hingegen noch warten. Für die kleinen Surfmaschinen wird kein Gutschein verteilt, weil sie mit einem abgespeckten XP oder Vista geliefert werden – für diese Versionen ist die Coupon-Aktion nicht vorgesehen.

Softwareload Backups sicher, schnell und einfach

Installationsvorbereitungen für Windows 7

Käufer von Windows 7 müssen also Vorbereitungen treffen, bevor sie zur Tat schreiten. Eine Sicherung aller Daten ist erste Pflicht. Da alle Anwendungen neu installiert werden müssen, ist vorher zu prüfen, ob für alle Programme auch installierfähige Versionen vorhanden sind, also Datenträger oder Setup-Dateien. Ebenso sollte jeder Windows 7-Käufer vorher unbedingt einen herunterladen, um ihn später zu installieren. Soll er im neu installierten Windows 7 dann auch funktionieren, muss er passend für Windows 7 ausgewählt werden. Ein Internet Explorer für die falsche Windows-Version wird sich nicht installieren lassen. Und da das installierte Windows 7 keinen eigenen Browser enthält, könnte es schwierig werden, erst dann einen herunterzuladen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal