Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

US-Armee geht mit Cyberspace-Kommando gegen Computer-Attacken vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PC-Sicherheit  

Cyber-Kommando gegen Computer-Attacken

24.06.2009, 13:22 Uhr | AFP, AFP

US-Armee gegen Hacker (Quelle: t-online.de)US-Armee geht gegen Hacker vor.Mit einem "Cyberspace-Kommando" will die US-Armee künftig gegen Computerattacken vorgehen. Das neue Kommando solle Angriffe auf sicherheitsrelevante Computernetzwerke in den USA abwehren und selbst im Cyberspace operieren, sagte Pentagon-Sprecher Bryan Whitman am Dienstag in Washington. Verteidigungsminister Robert Gates habe das Kommando formell berufen, seine Arbeit solle es im Herbst aufnehmen.

Foto-Show Die Todsünden im Netz
Betrüger entlarven Diese Anzeichen weisen auf unseriöse Angebote hin
Klick-Show Abmahnungen und Co.: Diese Fallen lauern im Internet
Sicher auf eBay So schützen Sie sich vor Betrügern

Das Kommando ist Teil der Bemühungen in Washington, Computersysteme besser vor Hackern, Netzpiraten und politisch motivierten Angriffen zu schützen. In einem kürzlich veröffentlichten Gutachten hatte das Weiße Haus erklärt, "Cybersicherheit stellt eine der ernstesten Sicherheitsprobleme des 21. Jahrhunderts dar". Das Kommando untersteht dem United States Strategic Command (STRATCOM).

Attacken nehmen zu

Die Zahl der Attacken auf sicherheitsrelevante und militärische Computernetzwerke in den USA nehmen zu. Vizeverteidigungsminister William Lynn sprach von rund tausend Hacker-Attacken täglich auf die militärischen Netzwerke. Die Zahl der Angriff steige exponentiell. Die Attacken würden immer ausgeklügelter. In den vergangenen sechs Monaten hätten die USA mehr als 100 Millionen Dollar (knapp 71 Millionen Euro) ausgegeben, um Schäden zu beheben.

Bei der Abwehr haben die USA laut Lynn vor allem Russland und China im Visier. "Wir wissen, dass Russland und China über die Kapazitäten verfügen, bestimmte Elemente der Informationsinfrastruktur anderer Länder zu stören", sagte der Anti-Terror-Experte. In Pekings Militärstrategie spiele der "Cyberkrieg" eine vorrangige Rolle. Zahlreiche Attacken in der Vergangenheit gegen die USA und andere Länder "scheinen aus China gekommen zu sein", sagte Lynn.

So geht's

Cyber-Piraten ins Pentagon eingedrungen

Nach US-Medienberichten gelang es Cyber-Piraten unter anderem, in eines der prestigeträchtigsten Bewaffnungsprogramme des Pentagon einzudringen: das Jagdflieger-Projekt F-35. Die Attacke sei über Computernetze von Subunternehmen geführt worden. Auch sei es Hackern im vergangenen Jahr mehrmals gelungen, in das US-Stromnetz vorzudringen.

Der Chef der National Security Agency (NSA), General Keith Alexander, sagte, die Sicherung der Freiheit im Cyberspace im 21. Jahrhundert sei für die USA so wichtig wie die Sicherung der Freiheit zu Land, in der Luft und auf See in den vergangenen Jahrhunderten. Die Nationale Sicherheitsbehörde, der mächtigste US-Geheimdienst, überwacht und entschlüsselt weltweit elektronische Kommunikation. Alexander soll das neue "Cyber-Kommando" leiten.

Download bei Softwareload

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping


Anzeige
shopping-portal