Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Spammer müssen 3,7 Millionen US-Dollar zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internet-Kriminalität  

Spammer müssen 3,7 Millionen US-Dollar zahlen

03.07.2009, 11:31 Uhr | Andreas Lerg

Spammer müssen erbeutete 3,7 Millionen US-Dollar abgeben. (Foto: Microsoft)Spammer müssen erbeutete 3,7 Millionen US-Dollar abgeben. (Foto: Microsoft) Ein US-Bezirksgericht hat einen internationalen Ring von Spammail-Versendern zur Zahlung von 3,7 Millionen US-Dollar verurteilt. Diese Summe hatten die Spammer mit dem massenhaften Versand illegaler Werbemails für gefälschte Diätprodukte und Wachstumshormone erbeutet.

Foto-Show ZehnTipps gegen die Spam-Flut
Tipps 20 goldene Regeln für einen sicheren PC
Quiz Sind Sie eine leichte Beute für Cyber-Gangster?
Infografik Top 10 der Spam-Herkunftsländer

Die Gruppe, deren Schlüsselfiguren unter anderem auch in Kanada und auf den St. Kitts-Inseln saßen, lockten über massenhaft versendete Spammails auf eine betrügerische Internetseite. Auf dieser wurde der Extrakt einer Pflanze mit dem Namen Hoodia Goordonii angeboten, das nicht nur sensationelle Gewichtsabnahme versprach. Es solle auch menschliche Wachstumshormone verstärken und damit den Alterungsprozess deutlich verlangsamen. Die amerikanische Handelsbehörde FTC legte gegen diese Praktiken Beschwerde vor dem Bezirksgericht Illinois ein.

Urteil wegen Spam und Verstoß gegen Handelsrecht

Dieses Gericht verurteilte die Geschäftsleute nicht nur wegen des illegalen Versandes der Spammails, sondern auch wegen schweren Verstoßes gegen US-Handelsrecht. Letzteres, weil die Behauptungen auf der Internetseite falsch und unbegründet seien. Die Angeklagten wurden wegen dieser Verstöße dazu verurteilt, sämtliche Gewinne in Höhe von 3,7 Millionen US-Dollar abzugeben, die sie mit der Betrugsmasche über die Internetseite erbeutet hatten. Interessant an dem Fall ist, dass das in den USA gefällte Urteil auch für die Beschuldigten wirksam ist, die außerhalb der USA ihren Sitz haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017