Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Bayern: Bande von eBay-Betrügern abgeurteilt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Haftstrafe für Chef von ps electronics  

Bande von eBay-Betrügern abgeurteilt

07.07.2009, 11:53 Uhr | Andreas Lerg

Immer wieder werden bekannte Online-Marktplätze wie eBay für massive Betrügereien benutzt. (Montage: t-online.de)Immer wieder werden bekannte Online-Marktplätze wie eBay für massive Betrügereien benutzt. (Montage: t-online.de) Der Kopf einer bayrischen Bande von muss für längere Zeit ins Gefängnis. Seine Komplizen kommen indes mit einem blauen Auge davon. Dabei verursachten die eBay-Betrüger mit nicht gelieferten Edelmetallen europaweit einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro.

Das Landgericht Amberg verurteilte am Montag einen 25-Jährigen wegen mehrfachem Internet-Betruges zu einer Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten. Er bot mit Komplizen über eBay Silberbarren, Goldmünzen und Platin feil, lieferte die Ware aber nur selten aus. Da die Opfer den Kaufpreis im Voraus zahlten, verursachten die eBay-Betrüger binnen drei Monaten über 400.000 Euro Schaden. Mehr Glück als der Kopf der Bande hatten seine Mittäter: Sie kamen mit Bewährungs- und Geldstrafen davon, wie Oberpfalznetz berichtet.

Betrüger entlarven Anzeichen für unseriöse eBay-Angebote
Sicher auf eBay So schützen Sie sich vor ebay-Betrügern
Klick-Show So schützen Sie sich vor den schlimmsten Fallen im Internet

Mehr Waren als vorrätig verkauft

Die Bande hatte tatsächlich Edelmetalle im Wert von etwa einer halben Millionen Euro eingekauft. Schlussendlich aber verkauften die Täter mehr Ware, als sie vorrätig hatten. Sie versuchten, den Einkauf weiterer Edelmetalle durch die Verkaufserlöse zu finanzieren. Aber dieses System brach bald zusammen, sodass mehr und mehr Käufer in ganz Europa leer ausgingen. Die Gruppe firmierte als ps electronics mit Büro in Amberg. Die Polizei stellte bei den Tätern neben Bargeld auch teure Sportwagen und andere Wertgegenstände sicher. Daher können die Betrugsopfer hoffen, aus der Verwertung dieser beschlagnahmten Werte wenigstens teilweise Schadensersatz zu bekommen.

Haupttäter keine Bewährung

Der Chef der Betrügerbande und von ps electronics konnte ein langes Vorstrafenregister vorweisen. Bereits im Mai verurteilte ihn das Landgericht Amberg wegen des Handels mit Billigimitaten von teuren Schweizer Luxus-Markenuhren zu zwei Jahren Gefängnis. Das Urteil fließt in die neue Strafe mit ein, sodass sich eine Gesamthaftstrafe von über vier Jahren ergibt. Die restlichen Täter kamen mit eher milden Strafen davon. Zwei Komplizen wurden zu zwei Jahren Haft auf Bewährung mit einigen Auflagen verurteilt. Ein Weiterer kam mit einer Geldstrafe von 1350 Euro davon. Ein Helfer, der noch Jugendlicher ist und daher nicht nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt wurde, muss durch gemeinnützige Arbeit Buße tun. Alle Verurteilten nahmen die Strafe an und verzichteten auf Rechtsmittel. Der Hauptbeschuldigte kommentierte in seinem Schlusswort: "Ich entschuldige mich bei den Geschädigten. Es wird mir eine Lehre sein."

Mehr zum Thema Online-Betrug

400.000 Dollar verloren Amerikanerin glaubte an "Topf voll Gold"
Verzweifelte Politiker Knast für Opfer der Nigeria-Connection gefordert
t-online.de Wikipedia So arbeitet die Nigeria-Connection

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017