Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

China: Raubkopierer von Windows XP "Tomato" verurteilt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows XP Tomato Garden Edition  

Haft für freche Windows-Raubkopierer in China

21.08.2009, 15:16 Uhr | Andreas Lerg mit Material von dpa

Raubkopierer von Windows XP gehen in den Knast. (Quelle: t-online.de)Raubkopierer von Windows XP gehen in den Knast. (Quelle: t-online.de) Schlag gegen Windows-Piraten: Vier chinesische Raubkopierer müssen für die Verbreitung ihrer Tomato Garden Edition für mehrere Jahre ins Gefängnis. Sie hatten den Kopierschutz ausgehebelt und die Raubkopien im großen Stil über eine spezielle Internetseite vertrieben. Das Treiben der Windows-Piraten lief lange ungestört.

#

Sie nannten ihre Raubkopie Windows XP Tomato Garden Edition und boten diese kostenlos im Internet zum Download an. Jetzt wurden im bisher schwersten Fall von Softwarepiraterie in China vier Raubkopierer am Freitag zu Haftstrafen bis dreieinhalb Jahre verurteilt worden. Die beiden Köpfe der Piratengruppe müssen zudem eine Geldstrafe von einer Million Yuan (102.000 Euro) zahlen. Ihre beiden Komplizen kamen mit zwei Jahren Haft und einer Geldstrafe von 100.000 Yuan (10.000 Euro) eher glimpflich davon. Das berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

#

10 Millionen Chinesen nutzen Gratis-Windows

Die Windows XP Tomato Garden Edition avancierte in den vergangenen Jahren zur beliebtesten Raubkopie von Windows XP in China. Die Software wurde Medienberichten zufolge kostenlos im Internet angeboten, die nun Verurteilten verdienten Geld über die auf der Internetseite angezeigten Werbung. Mindestens 10 Millionen Nutzer sollen das geklaute Betriebssystem zwischen 2004 und 2008 heruntergeladen haben.

Windows-Aktivierung So jagt Microsoft Windows-Raubkopierer

Tomato Edition hebelt Microsoft Kopierschutz aus

Die chinesischen Gangster manipulierten die Windows XP Tomato Garden Edition so, dass die Aktivierung und Echtheitsprüfung ausgehebelt wurden. Damit konnte die Raubkopie ohne diese Schutzmechanismen installiert und voll genutzt werden. Im Jahr 2008 legte die Business Software Alliance (BSA), der auch Microsoft angehört, bei den zuständigen Behörden Beschwerde ein. Daraufhin wurden die vier Angeklagten vor einigen Monaten festgenommen. In China gilt die Verurteilung der vier Windows-Piraten als Zeichen für einen härteren Kampf gegen Raubkopien und Plagiate.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017