Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Mozilla Firefox für Windows 7 und Windows Vista bekommt Ribbon-Oberfläche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Browser für Windows 7 und Windows Vista  

Mozilla verpasst Firefox eine Ribbon-Oberfläche

23.09.2009, 12:10 Uhr | Jens Müller

Browser Mozilla Firefox bekommt unter Windows 7 und Windows Vista die Ribbon-Oberfläche. (Quelle: t-online.de)Firefox kommt in einer Spezialversion für Windows 7 und Vista.Die Entwickler des beliebten planen Revolutionäres: Der Browser soll in einer Spezialversion für und Windows Vista erscheinen. Offensichtlichste Änderung: Firefox soll die von Microsoft Office 2007 bekannte Ribbon-Oberfläche erhalten. Und dieser Ersatz für die Menüleiste ist umstritten.

Die Menüleiste muss weg, die Ribbon-Oberfläche soll her: Die Mozilla-Entwickler haben entsprechende Pläne für den Firefox nun offiziell bestätigt. Die Design-Änderungen sollen für und Windows 7 umgesetzt werden, wie das US-Magazin Computerworld berichtet. "Die Menüleiste wird verschwinden und wird ersetzt durch Elemente wie die Kontextleiste aus dem Windows Explorer oder dem Office-Ribbon, den es nun auch in Paint und WordPad gibt", heißt es in einer Mitteilung von Mozilla.

Microsoft führt Ribbon in Office 2007 ein

Bei der Ribbon-Oberfläche wird die horizontale Menüleiste mit Einträgen wie Datei und Bearbeiten erweitert. Die weiteren Optionen klappen dann nicht mehr nach einem Klick auf den Menüpunkt aus, sondern werden dauerhaft angezeigt. Microsoft führte diese Oberfläche zuerst in Office 2007 ein und verpasste WordPad und Paint in Windows 7 den entsprechenden Look. Zudem soll dies für die Vista-Elemente nachgerüstet werden. Viele Nutzer von Microsoft Office reagierten jedoch verärgert auf die drastischen Veränderungen in der Oberfläche, während Fans sogar die Erweiterung UBitMenu programmierten, die die alte Menüleiste zurückholte.

Mehr Platz für Internetseiten in Firefox

Damit ist auch bei der Firefox-Fangemeinde zu rechnen, die den Browser mit selbst programmierten Erweiterungen nach Gusto anpassen. Dennoch bezeichnet Mozilla die aktuelle Firefox-Oberfläche unter Windows als "veraltet und rückständig". So soll die Menüleiste ab Firefox 3.7 verschwinden, der im März 2010 erscheinen wird. Mozilla verspricht sich von der neuen Oberfläche mehr Platz für die angezeigte Internetseite, insbesondere bei Netbooks.

Fans entscheiden über Oberfläche in Firefox

Allerdings benötigt das Netbook dann Windows 7. Denn: Wer Firefox 3.7 unter Windows XP nutzt, bekommt nach wie vor die altbekannte Oberfläche. Und vielleicht wird die Oberfläche-Revolution auch noch gestoppt. "Es ist ein Thema für konstruktives Feedback aus der Community", erklärte Mozilla. Sprich: Lehnen Firefox-Nutzer die Ribbon-Variante ab, bleibt alles beim Alten.

Download Mozilla Firefox bei Softwareload

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal