Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Microsoft: Windows XP Mode für Windows 7 ist fertig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtuelles Betriebssystem  

Windows XP Mode für Windows 7 ist fertig

02.10.2009, 12:07 Uhr | pcwelt.de, t-online.de

Windows XP Mode für Windows 7 ist fertig. (Foto: pcwelt.de)Windows XP Mode für Windows 7 ist fertig. (Foto: pcwelt.de) Die Programmierer von Microsoft haben den Windows XP Mode für Windows 7 fertig gestellt. Die finale Version können sich Anwender ab dem Verkaufsstart von im Internet herunterladen. Allerdings ist das virtuelle Windows XP nicht für jeden Nutzer von Windows 7 verfügbar.

Windows XP Mode für Windows 7 hat am Donnerstag den RTM-Status (Release to Manufacturing) erreicht und ist damit fertig. Die finale Version wird über das Microsoft Download Center ab dem 22. Oktober zum Download freigegeben - ab dem Tag, an dem Windows 7 offiziell erscheint. Das virtuelle Gratis-XP kann jedoch nur unter Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate oder Windows 7 Enterprise genutzt werden. Alle anderen Anwender müssen ihr eigenes über Virtualisierungssoftware wie Virtual PC installieren.

Windows XP Mode für Unternehmen gedacht

Der Windows XP Mode richtet sich vorrangig an mittelgroße Unternehmen, auf deren Computer zwar Windows 7 als Betriebssystem eingesetzt wird, allerdings auch noch ältere Windows XP-Applikationen verwenden. Sollten diese Programme nicht zu Windows 7 kompatibel sein, dann haben die Unternehmen die Möglichkeit, diese Anwendungen unter einem virtuellen Windows XP laufen zu lassen. "Wir erwarten, dass viele Windows XP-Applikationen kompatibel zu Windows 7 sind. Nichtsdestotrotz soll Windows XP Mode als zusätzliche Sicherheit dienen", erläuterte Microsofts Sprecher Brandon LeBlanc.

Windows XP auf Knopfdruck

Der Vorteil des Windows XP Mode: Es ist nicht nötig, eine virtuelle Maschine separat zu starten, Windows 7 erledigt das automatisch. Die virtuelle Umgebung wird innerhalb eines XP-Fensters laufen. Das betreffende Programm muss in der virtuellen Umgebung installiert werden, kann aber dann wie jede andere Anwendung Startmenü von Windows 7 integriert werden. Einen kompletten XP-Desktop wird der Nutzer daher nicht zu sehen bekommen. Das unterscheidet den XP-Modus von vielen XP-Virtualisierern, die es für verschiedene Betriebssysteme gibt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal