Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Microsoft: Windows Vista ist größtes Debakel der Firmengeschichte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ex-Manager von Microsoft stänkert  

Vista ist größtes Debakel der Microsoft-Geschichte

16.10.2009, 12:28 Uhr | Christian Fenselau

Microsoft-Mitarbeiter schämten sich für ihre Arbeit an Windows Vista.  (Quelle: dpa)Microsoft-Mitarbeiter schämten sich für ihre Arbeit an Windows Vista. (Quelle: dpa) Harsche Kritik an : "Vista war das größte Debakel der Firmengeschichte", stänkerte ein ehemaliger Top-Manager von in einem Interview. Mitarbeiter hätten sich sogar dafür geschämt. Microsoft selbst hatte das Betriebssystem noch vor einigen Wochen zurückhaltend als "weniger gutes Produkt" bezeichnet und setzt nun alle Hoffnungen auf .

Rückblick Die größten Pannen rund um Windows Vista

Windows Vista dürfte als das schwarze Schaf unter den Betriebssystemen von Microsoft in die Geschichte eingehen. Der XP-Nachfolger floppte in der Nutzergunst, wurde kürzlich von IT-Experten zum größten Technik-Fiasko des Jahres gekürt und muss jetzt sogar von höchster Stelle Prügel einstecken. "Vista war das größte Debakel in der Firmengeschichte. Die Leute schämten sich zu sagen, dass sie bei Vista mitgearbeitet hatten", sagte ein ehemaliger Top-Manager von Microsoft zum US-Sender CNN. Das sind so harte Worte, dass der frühere Senior Executive nicht mal namentlich genannt wurde.


Software-Downloads bei Softwareload Jetzt auf Windows 7 umsteigen:

Total verkorkster Start von Windows Vista

Bei der Einführung von Windows Vista ging fast alles schief: Hardware-Hersteller hatten kaum im Angebot, viele Geräte liefen anfangs gar nicht oder nur schlecht. Viele Programme waren nicht darauf eingestellt, dass der Vista-Nutzer mit eingeschränkten Rechten arbeitete und verweigerten den Dienst. Zudem waren die Anforderungen von Vista viel zu hoch. Das System lief nur zäh, weil es Prozessoren und Festplatten überforderte. Selbst wer einen halbwegs schnellen PC besaß, wurde mit Vista nicht glücklich. Funktionen wie die Benutzerkontensteuerung von Windows Vista störten die Anwender.

Windows 7 soll alles besser machen

Bei Microsoft werden nun alle Hoffnungen in das neue Windows 7 gesetzt. "Schöner, schneller, sicherer", lautet die Devise. Und so ist es kaum verwunderlich, dass Microsoft-Chef Steve Ballmer bereits Unternehmen empfahl, von Windows XP auf Windows 7 umzusteigen und Vista zu überspringen. Microsoft scheint sogar aus seinen Fehlern gelernt zu haben, denn bereits Vorabversionen von Windows 7 wurden in Tests gelobt. Wer als Windows-Fan bei dieser Lob-Hudelei nicht mehr bis zum offiziellen Verkaufsstart am 22. Oktober warten kann: Softwareload liefert Windows 7 schon jetzt an Besteller aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
20 % Rabatt on top auf bis zu 50 % reduzierte Jacken

Profitieren Sie jetzt vom Extra-Rabatt auf Jacken, Jeans & Pullover. Nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Washed Leather: Die neue Taschen-Kollektion

Soft & robust - hochwertige Ledertaschen in tollen Farben & Styles jetzt bei Marc O'Polo Shopping

Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal