Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Google Ausstattungsfonds: Betrüger der Nigeria Connection zocken mit Millionengewinn ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nigeria Connection  

Betrüger zocken mit Google-Verlosung ab

25.11.2009, 10:24 Uhr | Jens Müller

Nigeria Connection gibt sich in Spam-Mails als Google Ausstattungsfonds 2009 aus. (Foto: G Data) Nigeria Connection gibt sich in Spam-Mails als Google Ausstattungsfonds 2009 aus. (Foto: G Data) "Sie haben eine Million Euro gewonnen": Mit dieser freudigen Botschaft locken derzeit deutsche -Nutzer in die Falle. Denn wer auf die hereinfällt und glaubt, er habe sei dank nun Millionär, gibt nicht nur zahlreiche private Daten preis, sondern wird gleichzeitig um mehrere hundert Euro erleichtert.

Foto-Show So sieht die Betrüger-E-Mail aus

#

Der Sicherheits-Dienstleister G Data warnt vor einer neuen Spam-Welle, bei der millionenfach eine vermeintliche Gewinnbenachrichtigung des Google Ausstattungsfonds 2009 verschickt wird. Die Spam-Mails stellen den Empfängern, deren E-Mail-Adressen ausgewählt wurden, einen Millionengewinn in Aussicht. Dabei haben es die Online-Kriminelle sowohl auf Geld als auch auf private Daten der Opfer abgesehen. Denn wer die eine Million Euro von Google haben möchte, muss zuerst mehrere hundert Euro Bearbeitungsgebühr überweisen. Und der Gewinn wird wohl nie ausgezahlt.

Opfer müssen Vorauszahlung an Betrüger leisten

Mitarbeiter von G Data gaben sich versuchsweise als Gewinner bei den Versendern der Spam-Mail aus. Sie sollten mehrere hundert Euro auf ein Konto bei Western Union als Vorauszahlung für den Millionengewinn überweisen. Zudem wurden sämtliche private Daten von Name und Geburtsdatum bis Telefonnummer per E-Mail abgefragt - leicht gemacht. Diese Daten können von den Online-Kriminelle bei späteren Betrugsdelikten verwendet werden. G Data vermutet, dass hinter dem Google Ausstattungsfonds 2009 die sogenannte Nigeria Connection steckt, die seit vielen Jahren mit Vorschussbetrug Internetnutzer weltweit abzockt.

E-Mail des Google Ausstattungsfonds 2009 in falschem Deutsch

Wer die Gewinnbenachrichtigung aufmerksam liest, wird sie schnell als Fälschung entlarven. Zum einen ist der wohl maschinell übersetzte Text an einigen Stellen völlig falsch, zum anderen ist der Inhalt der Mail gnadenlos überzogen. Die Gewinner seien auf einer offiziellen Veranstaltung in Aachen gezogen worden, heißt es in der E-Mail, und seien berechtigt, die Summe von einer Million Euro bei der Barclays Bank Plc geltend zu machen. Wer jedoch nie bei Google an einer Verlosung teilgenommen hat, dürfte auch nichts gewinnen können.

Nigeria Connection zockt hunderttausende Euro ab

Solch unglaubliche Versprechen und Gewinne werden von seriösen Unternehmen ganz sicher nie per E-Mail verbreitet. Ein offizieller Millionengewinn dürfte zumindest als Einschreiben ankommen. Mails wie die des Google Ausstattungsfonds 2009 sollten am besten ungelesen gelöscht werden. Dann bleiben private Daten und das eigene Geld sicher. Mittlerweile gehen Behörden rigide gegen Internetbetrüger vor. So traf im Oktober eine Verhaftungswelle die Nigeria Connection. Auch die deutsche Polizei warnte vor Betrüger-Mails. Die Abzocker entlockten in der Vergangenheit unter anderem einer Geschäftsfrau aus Salzburg insgesamt 350.000 Euro, und eine Amerikanerin überwies 400.000 Dollar an die Betrüger.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017