Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Google verklagt Internet-Betrüger Pacific WebWorks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abzocke mit falschen Job-Anzeigen  

Google verklagt Internet-Betrüger

09.12.2009, 10:19 Uhr | Jens Müller

Google verklagt Internet-Betrüger Pacific WebWorks wegen Markenverletzung. (Quelle: dpa)Google verklagt Internet-Betrüger Pacific WebWorks. (Quelle: dpa) Der Suchmaschinenriese geht gegen vor: verklagt die Firma Pacific WebWorks, die mit gefälschter Online-Werbung tausende Arbeitssuchende um ihr Geld betrog. Geködert wurden die Opfer mit dem Versprechen, täglich viel Geld von zuhause mit Google verdienen zu können.

#

"Verdienen Sie bis zu 978 Dollar mit Arbeit von zuhause", lautete das Versprechen einer gefälschten Anzeige im , auf die mehrere tausend Surfer hereinfielen. Da die Annonce mit dem Logo von Google verziert war, dachten die Opfer, sie würden sich bei dem Suchmaschinenriesen bewerben - und verloren dabei viel Geld. Denn die Abzocker, die die Anzeigen schalteten, belasteten die Kreditkarten der Arbeitssuchenden mit beachtlichen Beträgen.

t-online.de Shop Tolle Notebooks
t-online.de Shop Speicherkarten zu Top-Preisen
t-online.de Shop Garantieoptionen für Ihr Notebook

Google klagt wegen Markenverletzung

Da die Betrüger das offizielle Google-Logo in den Anzeigen verwendeten, kann das Unternehmen nun rechtlich gegen Pacific WebWorks und weitere nicht benannte Beschuldigte vorgehen, die hinter den Internet-Anzeigen stecken sollen. So klagte Google in den USA wegen Markenverletzung, unlautere Geschäftsmethoden und Online-Piraterie.

#

Abzock-Opfer wenden sich an Google

Die Firma bot Bewerbern ein Paket inklusive DVD an, das erklärt, wie sie mit Google reich werden könnten. Für das Paket wurden Gebühren und Versandkosten im Voraus von den Kreditkarten abgebucht, teilweise sogar mehrfach. Geliefert wurde aber nichts. Zahlreiche Opfer wendeten sich mit Beschwerden an Google und verlangten sogar, dass das Unternehmen die bezahlten Gebühren erstattete. Google ist im Kampf gegen Pacific WebWorks dabei nicht alleine: In den USA sollen die Abzocker bereits mit dem Logo von ihre gefälschten Anzeigen verziert haben.

Mögliche Opfer aus Deutschland

Ob auch Deutsche von Pacific WebWorks abgezockt wurden, ist noch nicht bekannt - aber sehr gut möglich. Denn gefälschte Internetanzeigen lassen sich mit Übersetzungsprogrammen problemlos in alle möglichen Sprachen übertragen und auf vielen Webseiten platzieren. Aktuell macht sich Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner gegen Online-Abzocke stark und forderte härtere Strafen für Internet-Betrüger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping


Anzeige
shopping-portal