Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Weiterer Ausstellerschwund in Hannover

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

CeBIT 2010  

Weiterer Ausstellerschwund in Hannover

22.02.2010, 16:36 Uhr | dpa, t-online.de

. CeBIT 2010: Messe-Vorstand Ernst Raue hat trotz Ausstellerrückgang noch gut lachen.

CeBIT 2010: Messe-Vorstand Ernst Raue hat trotz Ausstellerrückgang noch gut lachen. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die CeBIT kommt nicht auf die Beine. Auch in diesem Jahr verzeichnet die weltgrößte Computermesse einen weiteren Ausstellerschwund. Mittlerweile zieht es so wenige Firmen auf die CeBIT nach Hannover wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Die Organisatoren der CeBIT 2010 reden sich die prekäre Lage dennoch schön.

Die weltgrößte IT-Messe CeBIT hat nach dem kräftigen Einbruch 2009 auch in diesem Jahr Aussteller verloren. Vom 2. bis 6. März 2010 kommen 4157 Unternehmen aus 68 Ländern nach Hannover, wie die Veranstalter am Montag mitteilten. Das ist die niedrigste Teilnehmerzahl seit 20 Jahren. Im vergangenen Jahr war die Ausstellerzahl auf rund 4300 eingebrochen - vom mehr als 5800 Unternehmen 2008. Allerdings beteiligen sich der Messegesellschaft zufolge dieses Jahr knapp 300 Firmen zum ersten Mal an der CeBIT, darunter auch der Internetkonzern Google und der weltgrößte Online-Händler Amazon.

Veranstalter: "CeBIT kommt zum richtigen Zeitpunkt"

Messe-Vorstand Ernst Raue sagte: "Die CeBIT kommt genau zum richtigen Zeitpunkt." In einigen Bereichen der Branche helle sich die Stimmung allmählich wieder auf. "Die Unternehmen aus dem In- und Ausland gehen jetzt ITK-Projekte an, die sie 2008 und 2009 angesichts der weltweiten Wirtschaftskrise auf Eis gelegt haben", sagte Raue. Das werde auch auf der CeBIT spürbar werden. "Wir sind in einer dynamischen Phase."

CeBIT 2010 im Zeichen vernetzter Welten

Der Schwerpunkt der Messe heißt Connected Worlds - vernetzte Welten. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit, mobiler und stationärer Anwendung, On- und Offline verschwänden immer mehr, sagte Raue. Partnerland der CeBIT ist in diesem Jahr Spanien. Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wird der spanische Ministerpräsident und derzeitige EU-Ratspräsident José Luis Rodríguez Zapatero die CeBIT am Abend des 1. März eröffnen.

Besucherrückgang auf der CeBIT 2009

Schon die vergangene Messe stand unter keinem guten Stern. Die CeBIT 2009 erlebte einen drastischen Besucherrückgang. Die Zahl der Besucher sank im Vergleich zum Vorjahr um knapp 20 Prozent auf etwa 400.000. Als eine der Lehren des Besucher- und Ausstellerrückgangs dürfte die kürzere Dauer der CeBIT 2010 gewertet werden: Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Computermesse um einen Tag auf fünf Tage verkürzt, was unter anderem den Ausstellern Kosten einsparen soll.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas, von dem, was wir so gewohnt sind. Video

Anzeige

Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal