Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Drucker Arten: Multifunktionsdrucker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multifunktionsdrucker - Drucker, Scanner, Kopierer, Faxgerät in einem

10.06.2010, 16:34 Uhr | A-043606 (tb)/t-online.de

Multifunktionsdrucker, auch All-in-one-Geräte genannt, gelten als Alleskönner. Ein Multifunktionsdrucker kann drucken, scannen, kopieren und je nach Gerät auch Faxe versenden und empfangen. Sehr gute Geräte gibt es heute von fast allen Herstellern, wie zum Beispiel von HP, Epson oder Brother.

Schwarz-Weiß-Druck oder Farbdruck

Die Drucker sind wahlweise als Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker und mit Schwarz-Weiß Druck oder Farbdruck erhältlich. Mit einem Laserdrucker kann man schneller drucken, denn seine Druckgeschwindigkeit liegt bei mehreren Seiten in der Minute. Seine Tonerkartuschen sind etwas teurer, ihre Druckkapazität liegt dafür bei mehreren 1000 Seiten. Ein Tintenstrahldrucker druckt etwas langsamer, und die Kapazität seiner Patronen liegt weit unter der einer Tonerkartusche eines Laserdruckers. Er kann als Farbdrucker mit mehreren Farbpatronen ausgestattet sein, dann ist er im Unterhalt besonders günstig, weil jeweils nur eine Patrone ersetzt werden muss.

Drucker, Scanner, Kopierer und/oder Faxgerät

Ein Multifunktionsdrucker ist als Drucker, Scanner und Kopierer zu verwenden. Viele Geräte sind außerdem auch als Faxgerät zu benutzen. Ein Multifunktionsdrucker ist damit vor allem für kleine Büros und den privaten Gebrauch gut geeignet, denn er ist platzsparend aufzustellen und in der Regel nicht allzu teuer. Er erspart damit die Anschaffungskosten und den zusätzlichen Stellplatz für separate Scanner und Faxgeräte. Allerdings gibt es gerade für die professionelle Verwendung äußerst leistungsfähige Geräte, die vor allem in den großen Firmen zu finden sind. Sie sind in der Regel an das lokale Netzwerk angeschlossen und damit für eine Vielzahl von Mitarbeitern gleichzeitig nutzbar.

Nachteil Multifunktionsdrucker

Der große Nachteil eines Multifunktionsdruckers: Ist eine Komponente defekt, dann ist das ganze Gerät kaputt und kann erst wieder nach der Reparatur verwendet werden. Das kann gerade im Geschäftsalltag zum Problem werden, wenn kein weiterer Drucker zur Verfügung steht und die Ausfallzeit über einen längeren Zeitraum überbrückt werden muss.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017