Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

TFT Flachbildschirm Informationen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TFT Flachbildschirm Informationen

15.06.2010, 17:26 Uhr | ek (tb)/t-online.de

TFT Flachbildschirm Informationen . TFT-Flachbildschirme

(Quelle: t-online.de)

TFT-Flachbildschirme sehen modern aus, sind extrem flach und überzeugen durch ihr flimmerfreies Display. Dahinter steckt eine aufwändige Technik.

TFT-Flachbildschirm Informationen: Dünnschichttransistoren

Für die Herstellung von Dünnschichttransistoren (TFT) werden verschiedene dünne Schichten von Pixelelektroden (ITO) auf Glas aufgetragen. Danach werden die Farbfilter aufgebracht. Dazu wird entweder flüssige Pigmentfarbe aufgeschleudert oder aber die Farbfilter werden mit Hilfe der Doctor Blade Technologie aufgetragen. Manchmal werden auch vorgefertigte Farbfolien direkt auf die Glasplatte geklebt. Eine Schutzschicht sorgt dafür, dass die Farbfilter nicht beschädigt werden. In der Montagemaschine werden die beiden Glasplatten für die Vorder- und die Rückseite dann zu einem fertigen TFT-Panel zusammengefügt. Damit die Dichtungen vollständig aushärten, werden die Panele gestapelt und zu mehreren in einem Umluftofen gepresst. Nun erfolgt die Befüllung mit Flüssigkristallen. Zuletzt werden die Polarisationsfolien aufgebracht. Die Fertigung von TFT-Bildschirmen verlangt eine extrem hohe Präzision. Nicht nur deshalb ist die Produktion von Dünnschichttransistoren sehr zeitaufwändig und teuer.

TFT-Flachbildschirm Informationen: Weiterentwicklung Aktiv-Matrix-Display

TFT-Monitore benutzen die weiterentwickelte Aktiv-Matrix-Technik. Beim TFT-Bildschirm werden die Dünnschichttransistoren direkt auf das Glas aufgedampft. OLED-Displays arbeiten ebenfalls mit dieser Methode. Sie garantiert einen besonders raschen Bildaufbau und ist zudem wesentlich kontraststärker. Die Flüssigkristalle haben den Vorteil, dass sie nur schwache elektromagnetische Felder zur Ausrichtung der Bildpunkte benötigen. Eingesetzt werden Aktiv-Matrix-Displays deshalb vermehrt auch bei Digitalkameras und Handys. TFT-Monitore jedoch verwenden diese Technik am häufigsten. Aktiv-Matrix-Displays bestehen aus einem Raster von Bildpunkten. Jeder einzelne von ihnen wird über einen Dünn-Film-Transistor (TFT) aktiv verstärkt. Der Verstärker hat dabei zwei Aufgaben. Zum einen erhöht er den Wert der Steuerspannung, zum anderen garantiert er durch starke Stromimpulse eine hohe Bildwechselfrequenz. Auf diese Weise erreicht man selbst bei kleineren Displays eine sehr hohe Auflösung.


Weitere Computer-Ratgeber finden Sie im Computer-Ratgeber-Verzeichnis A-Z.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal