Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Navigationsgeräte mit Eingabe per Stimme nutzen

...

Navigationsgeräte mit Eingabe per Stimme nutzen

29.06.2010, 16:53 Uhr | Banker35 (tb)/t-online.de

Navigationsgeräte mit Eingabe per Stimme nutzen . Navigationsgerät (Foto: t-online.de)

Navigationsgeräte (Quelle: T-Online.de)

Die meisten Nutzer von Navigationsgeräten bedienen ihr Gerät durch Eintippen von Daten und Vorgeben des Ziels per Tastatur bzw. Touchscreen. Auch aktuelle Änderungen der Route müssen per Hand eingegeben werden, was natürlich besonders während der Fahrt nicht unbedingt vorteilhaft ist. Eine sehr neue Methode der Steuerung stellt eine Lösung dieses „Problems“ dar, nämlich die Entwicklung der Navigationsgeräte mit Eingabe per Stimme.

Navigationsgerät

    Navigationsgeräte mit Stimmeingabe im Praxistest

    Da die Navigationsgeräte mit Eingabe per Stimme noch eine relativ neue Entwicklung sind, liefern durchaus noch nicht alle Geräte mit dieser Funktion ein optimales Ergebnis. Aus diesem Grunde ist stets ein Praxistest zu empfehlen, bevor ein bestimmtes Gerät gekauft wird. Bei diesem Praxistest, der selbstverständlich auch schon von einigen Instituten und Verbraucherorganisationen durchgeführt worden ist, wird bislang als größtes Problem festgestellt, dass die Geräte mitunter nicht „verstehen“, was der Nutzer gesprochen hat, die Anweisung demnach nicht umsetzen können. Wichtig ist daher vor allem, dass laut und möglichst deutlich gesprochen wird, damit das Navigationsgerät die Anweisung verarbeiten kann.

    Die akustische Steuerung von Navigationsgeräten

    Ein Navigationsgeräte mit Eingabe per Stimme, welches also durch eine akustische Steuerung bedient werden kann, bringt vor allem Sicherheitsvorteile für den Fahrer mit sich. Durch die mögliche Eingabe des Fahrtziels per Stimme kann sich der Fahrer weiterhin während der Fahrt auf den Verkehrs konzentrieren und muss nicht wie bei der „herkömmlichen“ Eingabe per Touchscreen stets mit einem Auge auf den Straßenverkehr achten und mit dem anderen Auge das Ziel eintippen bzw. die Fahrt unterbrechen. Generell funktioniert die akustische Steuerung von Navigationsgeräten zwar noch nicht fehlerfrei, allerdings von der Bedienung her recht einfach. Es ist lediglich die Postleitzahl bzw. alternativ der Ort des Ziels und die Straße mit Hausnummer in das integrierte Mikrophon des Gerätes einzusprechen.


    Weitere Computer-Ratgeber im Computer-Ratgeber-Verzeichnis A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige