Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Fax online per Computer versenden

...

Online-Fax  

Faxe versenden mit dem Computer

21.03.2011, 16:40 Uhr | t-online.de

Faxe versenden mit dem Computer. Mann sitzt vor einem Faxgerät. (Quelle: imago)

Heute sind separate Faxgeräte überflüssig. (Quelle: imago)

Wer Faxe verschicken will, brauchte früher ein separates Faxgerät. Mittlerweile ist das nicht mehr notwendig, längst lassen sich Faxnachrichten auch direkt über den Computer verschicken und empfangen. Wir stellen verschiedene Möglichkeiten vor.

Es gibt zahlreiche Onlinedienste, die sich auf den Versand von Faxen spezialisiert haben. Dazu werden die Dokumente entweder über ein Internetformular hochgeladen oder als E-Mail-Anhang an eine spezielle Adresse gemailt und dann von dem Dienst als Fax verschickt. Viele dieser Anbieter bieten den Empfang von Faxen kostenlos an, nur das Versenden kostet eine Gebühr. Dokumente, die Ihnen nur ausgedruckt vorliegen, müssen Sie zuvor mit einem Scanner einscannen.

Faxen über den Telefon- und Internet-Provider

Auch Telefon- und Internet-Provider wie die Deutsche Telekom bieten das so genannte PC-Fax an. Dabei ist das Faxen ohne Faxgerät so einfach wie E-Mails versenden. Der Nutzer braucht lediglich eine kostenlose E-Mail-Adresse von t-online.de. Im E-Mail-Center bekommt der Nutzer dann eine Faxnummer zugewiesen, die er weitergeben kann. An diese Nummer lässt er sich Faxe schicken, die ihm dann als E-Mail-Anhang im PDF-Format zugestellt werden. Über das E-Mail-Center können auch Faxe versendet werden. Die grundsätzliche Nutzung des Dienstes ist kostenlos, Gebühren fallen nur beim tatsächlichen Versand eines Faxes an.

Preiswert drucken 
Billige Druckertinte ist besser als ihr Ruf

Digital-Reporter Robin Cumpl wagt den Praxistest. Video

Fax empfangen mit dem DSL-Telefonie-Router

Moderne DSL-Router bieten auch Telefonie-Funktionen, zum Beispiel einige der Fritzboxen von AVM. Diese beherrschen Festnetz- und Internettelefonie, haben einen eingebauten Anrufbeantworter und eignen sich auch ohne Zusatzsoftware zum Faxempfang. Eingehende Faxe werden dabei in eine PDF-Datei verwandelt und beispielsweise per E-Mail an den Nutzer geschickt oder auch auf einem Netzwerk- oder USB-Speicher abgelegt. Über die Zusatzsoftware FRITZ!Fax können dann auch Faxe vom Computer über die Fritzbox verschickt werden.

Fax verschicken mit dem Multifunktionsdrucker

Wenn es doch Hardware sein soll und sowieso der Neukauf eines Druckers ansteht, dann sind Multifunktionsdrucker mit Faxfunktion eine gute Lösung. Die Multitalente drucken, scannen, kopieren und faxen. In den Geräten steckt neben Druckwerk und Scanner auch ein Faxmodem, dass Faxnachrichten senden und empfangen kann. Dabei muss der Nutzer ein digital vorliegendes Dokument nicht einmal ausdrucken, sondern kann die Faxfunktion auch direkt aus dem Computer heraus ansteuern. Eingehende Faxe können auch digital empfangen werden: Der Multifunktionsdrucker druckt das Fax dann nicht mehr aus, sondern leitet es an den PC weiter, wo es als Grafik- oder PDF-Datei vorliegt und betrachtet werden kann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Schauriger Fisch 
Sensation: Monster der Tiefsee erstmals gefilmt

Es kommt mitten aus der Tiefsee und wurde nun vor Kalifornien entdeckt. Video

Anzeige
Und weg war sie 
Australierin wird von Erdboden verschluckt

Eine halbe Stunde saß sie dort fest, bis ihre Rufe endlich erhört wurden. mehr

Anzeige 
Apple iPhone 6 Plus

Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser.
Jetzt vorbestellen

Anzeige 
Temperatur und Licht zu Hause intelligent steuern

Smart Home sorgt für Komfort und Sicherheit und spart oft sogar Energie. Zu Smart Home

Telekom empfiehlt 
Gratis Prepaid-Karte

9 Cent pro Minute und pro SMS in alle deutschen Netze. Ohne Grundgebühr, ohne Vertragsbindung! Jetzt sichern

Anzeige


Anzeige