Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Internet > Facebook >

Facebook: E-Mail-Chaos nach Adressänderung

...

E-Mail-Chaos nach Facebook-Eingriff

02.07.2012, 19:55 Uhr | Yaw Awuku

Facebook: E-Mail-Chaos nach Adressänderung. Facebook ändert E-Mail-Adresse seiner Nutzer. (Quelle: T-Online.de)

Facebook ändert E-Mail-Adresse seiner Nutzer. (Quelle: T-Online.de)

 

Still und heimlich hat Facebook die E-Mail-Adressen seiner Nutzer geändert. Nachdem der eigenmächtige Eingriff zunächst für einigen Unmut sorgte, klagen Nutzer nun, dass sich Nachrichten angeblich in Luft auflösten. Wie das amerikanische Technik-Magazin CNet berichtet, sieht Facebook das Problem aber bei den Anwendern.

Seit einiger Zeit vereinheitlicht Facebook die E-Mail-Adressen, die es an seine Nutzer vergab. Private oder geschäftliche Adressen, die Facebook-Nutzer in ihrem Profil als Hauptkontakt angaben, mussten einer Adresse weichen, die sich aus dem Benutzernamen und dem Zusatz @facebook.com zusammensetzt. Dieser Eingriff blieb offensichtlich nicht ohne Folgen, wie zum Beispiel eine Nutzerin aus Kalifornien berichtet. E-Mails, die ein Kollege von seinem Smartphone aus an sie schickte, gingen an die falsche Adresse.

Facebook überschreibt Adressbuch

Der Kollege ließ sein Adressbuch auf dem Handy automatisch mit seinen Facebook-Kontakten synchronisieren. Daher überschrieb Facebook die gespeicherten Kontaktdaten mit den neuen Facebook-Adressen. Laut der Nutzerin tauchten die E-Mails ihres Kollegen jedoch weder unter ihrer Geschäftsadresse noch unter ihren Facebook-Nachrichten auf. "Sie sind einfach im Äther verschwunden", schreibt sie auf ihrem Blog.

Computer-Video 
Wie löscht man den Chatverlauf bei Facebook?

So räumt man den überfüllten Nachrichteneingang auf. zum Video

Facebook-Falle auf Smartphones

Andere Anwender klagten auf unterschiedlichen Internetseiten über ähnliche Probleme. Offensichtlich überschreibt Facebook die Adressbuch-Einträge mobiler Nutzer, die ihre Kontaktdaten mit Facebook synchronisieren lassen. Als besonders ärgerlich könnte sich dies für Nutzer von Apples kommendem iPhone-Betriebssystem iOS 6 herausstellen. Denn hier ist Facebook bereits ab Werk in das System integriert.

"Verwirrung" der Nutzer ist schuld

Nach Aussage von Facebook sind durch die Adress-Änderungen jedoch keine Nachrichten einfach verschwunden. An dem E-Mail-Chaos sei die "Verwirrung" der Nutzer schuld, sagte eine Facebook-Sprecherin CNet. Denn standardmäßig gingen Nachrichten von Facebook-Freunden zwar im Posteingangsordner "Nachrichten" ein. E-Mails anderer Absender würden aber im Unterordner "Sonstiges" aufgelistet. Dies gelte ebenso für Nachrichten, die Facebook-Freunde über andere E-Mail-Adressen verschicken.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Unglaubliche Begegnung 
Wal nimmt Kajakfahrer Huckepack

Der Meeressäuger taucht plötzlich unter dem Kajak auf. Video

Erstaunlich dünn 
Haarige Angelegenheit, die leckerer ist, als es ausschaut

Was wie Wolle aussieht, wärmt den Körper jedoch von innen. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige


Anzeige