Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Google Earth zeigt geheime Militäranlagen und die größten U-Boote der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Google Earth enttarnt die bestgehüteten Militärgeheimnisse

24.05.2013, 17:05 Uhr | t-online.de

Google Earth zeigt geheime Militäranlagen und die größten U-Boote der Welt. Militärisches Trainingsfeld für Tests mit Radargeräten. (Quelle: Hersteller)

Militärisches Trainingsfeld für Tests mit Radargeräten. (Quelle: Hersteller)

Versteckte Trainingscamps, verborgene Waffenlager, geheime U-Boot-Häfen: Wovon Militärstrategen damals nur träumten, ist für Sie nur einen Mausklick entfernt. Die Satellitenaufnahmen von Google Earth haben schon so manches Militärgeheimnis entlarvt und zeigen unter anderem, wo die größten U-Boote der Welt andocken, und dass die Wüste Gobe stellenweise einem Schlachtfeld gleicht.

Es waren wohl die geheimnisvollsten und furchteinflößendsten Waffen, die die Menschheit je erschuf – im Kalten Krieg hat sie kaum jemand zu Gesicht bekommen: Atom-U-Boote. Die größten sind über 170 Meter lang, können ohne aufzutauchen die Erde umrunden und Raketen bis ins Weltall schießen. Die drei letzten sowjetischen Atom-U-Boote können im Weißmeerhafen von Sewerodwinsk in Augenschein genommen werden, eins davon sogar mit Raketenbestückung.

Chinas geheime Kriegsspielplätze

Weiter östlich zeigen die Satellitenfotos von Google Earth im chinesischen Teil der Wüste Gobi riesige Übungsplätze für die Erprobung von Waffensystemen. Neben ausgebrannten Flugzeugen blieben hunderte Fahrzeugwracks in der Wüste zurück. Hier, da sind sich Militär-Experten sicher, testet die Rote Armee ihr Waffenarsenal für den Bodenkrieg.

Verbotene Zone in Google Earth

Eine weitere Suche in Google Earth bringt Sie an einen der bestbewachten Orte überhaupt: Die Militäranlage Groom Lake, besser bekannt als Area 51. Hier testet die US Air Force seit Jahrzehnten experimentelle Flugzeuge wie die ersten Überschalljets oder den Stealth Fighter F-117 "Nighthawk".

UFO-Jünger glauben außerdem, dass die Militärs hier außerirdische Technologie analysieren. Persönlich könnten Sie diese Anlage nie besuchen – die Wachen sind angehalten, Eindringlinge ohne Warnung zu erschießen.

Geheime Luftwaffenstützpunkte im Ozean

Die nächste Suche trägt Sie in die Mitte des Indischen Ozeans, zu einem der wichtigsten Militärstützpunkte der USA. Auf der Insel Diego Garcia sind Langstreckenbomber der US Air Force stationiert, die von hier aus in beiden Golfkriegen Ziele im Irak angriffen.

Außerdem befindet sich auf der Insel eine Marinebasis, von der aus Militäreinsätze rund um den gesamten Indischen Ozean ausgeführt werden können. Oder besuchen Sie Ascension Island im Südatlantik. Auch dort befindet sich eine Bomberbasis, genutzt von Briten und Amerikanern.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017