Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Internet >

Warez-Szene: So arbeiten die Filmpiraten im Untergrund

...

Die geheime Welt der Raubkopierer

21.06.2010, 11:57 Uhr | Sascha Plischke

Die geheime Welt der Raubkopierer. Raubkopierer. (Symbolbild: t-online.de) (Quelle: Symbolbild t-online)

Polizei gelingt Schlag gegen Raubkopierer im Ruhrgebiet. (Quelle: Symbolbild t-online/T-Online.de)

 

Millionen von Raubkopien kursieren im Internet: Spiele, die trotz Kopierschutz laufen, Musikalben und Filme, die schon heruntergeladen werden können bevor die Originale im Laden stehen. Doch woher kommen diese exklusiven Downloads? Die Antwort: Hinter den Kulissen der Tauschbörsen arbeitet eine verschworene Gemeinschaft mit eisernen Gesetzen und einem strikten Ehrenkodex.

Warez-Scene lautet der Name, den sich diese verborgene Subkultur gegeben hat. Warez ist dabei der Sammelbegriff für alle Raubkopien, egal ob von Software, Filmen oder Musik. Die Szene selbst ist kein einheitlicher Block. Wie andere Untergrundorganisationen auch organisieren sich die Scener in kleinen Zellen, den so genannten Release-Groups. Die tragen so klangvolle Namen wie Fairlight oder Razor1911 und sind für die Herstellung und Verbreitung der Raubkopien zuständig. Zunächst tauschen die Gruppen die heiße Ware nur untereinander in ihrem eigenen Darknet, einem Netzwerk aus Chat-Kanälen und Foren abseits der Hauptwege des Internet. Erst später finden die Dateien auch ihren Weg in die weltweiten Tauschnetzwerke, durch unabsichtliche Lecks oder Gruppenmitglieder mit ganz eigener Agenda.

Tauschbörsen sind für Anfänger

Denn die Szene will mit den Tauschbörsen nichts zu tun haben. Raubkopien werden dort getauscht ohne Ehrenkodex oder Wettbewerb, jede Veröffentlichung dort könnte Ermittler auf ihre Spur bringen. Die Gruppen arbeiten lieber im Verborgenen. Die Verbreitung von Raubkopien interessiert sie nicht. Ihnen geht es bei jeder Veröffentlichung in der Szene nur um eins: die Ehre, der Erste zu sein. Für sie ist die Jagd nach den Raubkopien nur ein Spiel, bei dem der gewinnt, der die größten Leistungen vollbringt, einen Film vor dem Kinostart auf die Untergrund-Server lädt oder ein besonders gut geschütztes Spiel knackt.

Ewiger Ruhm für schnelle Piraten

Belohnt werden die schnellsten Uploader mit Download-Punkten für Raubkopien anderer Gruppen – und dem Respekt der Szene-Mitglieder. Die besten Scener werden im Raubkopierer-Untergrund wie Helden gefeiert, manche Gruppen erlangen Legenden-Status. Diese soziale Anerkennung ist für die Scener wichtiger als jede andere Belohnung. Die Szene ist für viele ihrer Mitglieder ein wichtiger Teil ihres Lebens, die Kameraden in den Release-Gruppen echte Freunde – obwohl die meisten von ihnen sich noch nie persönlich getroffen haben. Das macht den Zusammenhalt im Untergrund so stark und das Eindringen in die Szene für Ermittler so schwer. Die Warez-Scene ist keine Mafia, aber mindestens genauso verschwiegen. Und wer sich nicht an das eiserne Gesetz des Schweigens hält, wird gnadenlos bestraft.

Einblicke in den geheimen Untergrund

Anders als in verbrecherischen Organisationen droht Verrätern in der Warez-Scene keine Gefahr für Leib und Leben. Die zu erwartende Strafe ist für einen echten Scener jedoch beinahe schlimmer: Wer plaudert, verliert den Respekt der Anderen, wird aus allen Gruppen verbannt und erhält keinen Zugang mehr zu den so genannten Topsites. Das sind die weltweit verteilten Server der Szene, jeder von ihnen bewacht von einem allmächtigen Administrator, der Zugänge verteilt und für Sicherheit gegen unbefugte Eindringlinge sorgt.

Soziales Leben in sicheren Chaträumen

Dort findet auch das soziale Leben der Szene statt. Nur im sicheren Umfeld der Topsites finden die Mitglieder abhörsichere Chat-Kanäle und umzäunte Foren, in denen sich die Scener treffen, ihre Aktivitäten besprechen oder auch Privates austauschen. Dort organisieren sich auch die wichtigsten Zellen der Szene, die Release-Groups. Manche von ihnen zählen nur wenige Köpfe, andere sind riesig und unterteilen sich in mehrere Abteilungen von Spezialisten, die sich um das Beschaffen neuer Filme, exklusiver Musik oder das Knacken von Kopierschutzsystemen kümmern. Doch sind Raubkopien nicht die einzige Beschäftigung in der Szene.

Raubkopierer machen Kunst

Manche der größten Gruppen unterhalten auch Abteilungen, die sich statt dessen lieber mit digitaler Kunst beschäftigen. Die stehlen keine Kunst, sondern machen lieber selbst Musik, erstellen kunstvolle Animationen oder Bilder nur aus Text-Zeichen. Begonnen hat diese so genannte Demo-Scene als Leistungs-Show von Szene-Mitgliedern und ist mittlerweile ein großer und wichtiger Teil des Raubkopierer-Untergrunds. Doch auch hier zählt nur der Wettbewerb: Ruhm gewinnt der, dessen Künstler die besten Werke veröffentlichen.

Geheime Kuriere verteilen gestohlene Dateien

Einige Scener spezialisieren sich auf die Verbreitung der Warez zwischen den verschiedenen Topsites. Sie nennen sich Couriers oder Kuriere. Da nicht alle Release-Gruppen ihre Veröffentlichungen auf allen Topsites platzieren, sorgen die Kuriere dafür, dass die Dateien stets auf allen Servern der Szene zu finden sind. Für ihre Arbeit benötigen Kuriere Zugang zu mehreren Topsites. Um den zu erhalten müssen sie zunächst verschiedene Prüfungen bestehen. Einer dieser Tests beinhaltet das Hochladen besonders vieler Warez in kurzer Zeit. Diese Tests dienen der Sicherheit der Szene: Für verdeckt arbeitende Polizisten ist eine falsche Identität als Kurier oft die einzige Möglichkeit, in die Szene einzudringen, weil viele der Kuriere unabhängig sind und keiner Gruppe angehören.

Szene-Verräter füttern Tauschbörsen

Obwohl die Warez-Scene besonderen Wert auf Diskretion legt, gibt es auch hier Verräter. Sie sorgen für die Weitergabe der Raubkopien an die Tauschbörsen. Dabei handelt es sich oft um Mitglieder der Szene, die die Richtlinien nicht so ernst nehmen oder die sich durch die Verbreitung in den Tauschbörsen dort einen Namen machen wollen. Denn auch hier können sich regelmäßige Uploader mit Inhalten in guter Qualität einen Namen machen. Wer es in der Warez-Scene nicht zu Ruhm und Ansehen bringt, dem gelingt das vielleicht mit den hochklassigen Raubkopien der Scene unter den Filesharern.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Live im TV 
Dummes Missgeschick bei erstem iPhone-6-Kunden

Auf die erste Freude folgt der Schock - Apple-Fans können kaum hinsehen. Video

Shopping 
Coole Styles für kühle Herbsttage - jetzt entdecken!

Glamourös & lässig - das sind die neuen Mode-Trends der Saison. von GERRY WEBER

Mutig und provokativ 
Dieser Ausblick ist weit mehr als nur schön

Mit dem Projekt soll vor allem auf die Verschmutzung der Flüsse aufmerksam gemacht werden. mehr

Anzeige 
Apple iPhone 6

Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser. Jetzt vorbestellen

Telekom präsentiert 
Endlich: Das neue iPhone 6

Größer, leistungsstärker, besser - die neue iPhone Generation mit HD-Display. Jetzt bestellen

Anzeige

Shopping
Shopping 
Die neuen Herbst-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Traumhafter Garnacha von alten Reben

8 Fl. Marqués de Somera + 2 Gläser statt 62,10 € für nur 39,- €. Versandkostenfrei bei HAWESKO.

Shopping 
LG G3 nur 39,95 €¹ im Tarif MagentaMobil M mit Phone

Nur online: 10% + Online-Vorteil in vielen Tarifen. Jetzt zugreifen bei der Telekom.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige