Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Internet >

    Street View Deutschland: Google zeigt erste Bilder

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Google startet Street View in Deutschland

    02.11.2010, 08:13 Uhr | Sascha Plischke mit Material von dpa, dpa, t-online.de

    Google gibt in Deutschland einen ersten Vorgeschmack auf seinen Online-Straßenatlas Street View. In der Nacht zum Dienstag hat der Internet-Konzern erste Bilder deutscher Straßen online geschaltet. Der erste so im Internet vertretene Ort ist jedoch nicht wie angekündigt eine der zwanzig größten Städte Deutschlands, sondern die winzige Gemeinde Oberstaufen im Allgäu. Der Tourismusverband des Dorfes hatte sich bei Google ausdrücklich darum beworben. Zusätzlich zeigt Google in Street View sechs deutsche Sehenswürdigkeiten und Innenansichten von zehn Bundesliga-Stadien. Bis Jahresende will Google dann mit kompletten Bildern der großen deutschen Metropolen nachziehen.

    Seit Dienstag kann man in Google Street View die Berliner Siegessäule umrunden und aus einiger Entfernung am Bundeskanzleramt vorbei fahren. Auch der Dresdner Theaterplatz und der Königsplatz in München sind nun in Googles Straßenfoto-Dienst zu sehen. Zudem gibt es eine Panorama-Ansicht aus dem Park am Schloss Solitude in Stuttgart zu sehen sowie einen Blick auf die Elbe von der Hamburger Köhlbrandbrücke. Auch die Münchner Allianz Arena ist von Außen zu bewundern. Erste vollständig abgebildete Gemeinde ist jedoch das kleine Dorf Oberstaufen im Allgäu – der örtliche Tourismusverband hatte Google darum gebeten.

    Oberstaufen lockt Google mit einer Street-View-Torte

    Für Bürgermeister Wolfgang Grath war die Entscheidung ganz selbstverständlich. Während der Rest Deutschlands Street View mit Unverständnis und Unbehagen begegnete, standen die Oberstaufner dem Google-Projekt von Anfang an wohlwollend gegenüber. "Wir waren wie ein gallisches Dorf", sagte der Bürgermeister der Allgäuer Allgemeinen Zeitung. "Wir haben nichts zu verbergen", so der Bürgermeister weiter. Vielleicht auch deshalb fiel die Einladung an Google, das Dorf doch bitte für Street View zu fotografieren, besonders herzlich aus.

    Mit einer Torte mit der Aufschrift "Street-View Willkommen in Oberstaufen" wollte man Google anlocken, eine Aktion, die erst im Internet und dann in allen Nachrichtensendungen für Furore sorgte – und die schließlich den Internet-Konzern auf das Dorf aufmerksam werden ließ. Zur Veröffentlichung wird deshalb Googles Deutschland-Sprecher Kay Overbeck nach Oberstaufen kommen. Dann soll der Startschuss für Oberstaufens virtuelles Abbild mit einem Festakt gefeiert werden. Der Bürgermeister freut sich schon jetzt über die Publicity für sein Dorf, das auch vom Tourismus lebt. Das ganze sei "ein Werbeeffekt, den man nicht in Euro und Cent messen kann", so Grath.

    Google macht Fehler bei der Verpixelung von Häusern

    Dass nicht jeder von Street View so begeistert ist, kann man ab sofort in der Bürgermeister-Hertlein-Straße sehen. Dort steht eines der ersten unkenntlich gemachten Häuser: Ein verwischtes Viereck, als hätte jemand eine riesige Milchglas-Fensterscheibe vor das Gebäude gestellt. Das ist ein Bild, das in den deutschen Straßenzügen von Street View häufiger auftauchen wird: Mehr als 244.000 Haushalte allein in den 20 größten Städten hatten beantragt, ihre Wohnhäuser in dem Google-Dienst unkenntlich zu machen. Google betont, dies seien trotz der heftigen Diskussion vergangenen Monate nur knapp drei Prozent der betroffenen Haushalte.

    Datenschützer sprachen von bundesweit mehr als einer Million Haushalten, wenn der Anteil der Widersprüche auf das ganze Land hochgerechnet werde. Wenn auch nur ein Mieter eines Mehrfamilienhauses nicht in Street View will, wird das ganze Gebäude "verwischt" dargestellt. Die Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden, da Google dafür die Originalbilder verändert. Ganz erfolgreich war die Anonymisierung jedoch auch in Oberstaufen noch nicht. Zumindest bei einem Haus ist in einem bestimmten Betrachtungswinkel ein Klarbild zu sehen. Hier wird Google nachbessern müssen.

    Zwanzig Deutsche Städte bis Ende des Jahres in Street View

    Oberstaufen gehört zwar nicht zu den 20 größten deutschen Städten, bekam zum Street-View-Start aber eine prominente Rolle, weil die dortige Tourismusgesellschaft von sich aus Google darum bat, Bilder der Gemeinde möglichst frühzeitig ins Netz zu stellen. Die 20 Städte sind Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal. In der Street-View-Galerie kann man sich jetzt bereits die Münchner Allianz Arena von innen und außen ansehen. Bei neun anderen Bundesliga-Stadien gibt es einen Panorama-Blick vom Spielfeld auf die Tribünen. Mit dabei sind etwa die AWD-Arena in Hannover, die BayArena in Leverkusen sowie auch der Signal Iduna Park in Dortmund und die Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    UMFRAGE
    Was halten Sie von den ersten Street-View-Aufnahmen in Deutschland?
    Anzeige
    Video des Tages
    Tierrettung 
    Mann rettet Rehkitz vor dem Ertrinken

    Ohne den Einsatz von Corey Smith wäre das kleine Tier jetzt wohl nicht mehr am Leben. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal