Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Internet >

Internet verliert immer mehr Daten

...

Internet verliert immer mehr Daten

18.01.2012, 19:35 Uhr | Andreas Lerg / css

Internet verliert immer mehr Daten. Der Internet Traffic Report meldet Probleme mit dem Internet. (Quelle: imago)

Der Internet Traffic Report meldet Probleme mit dem Internet. (Quelle: imago)

Das Internet verliert immer mehr Daten. An den wichtigen Knotenpunkten des Internet-Datenverkehrs gehen zunehmend Datenpakete verloren – bis hin zum Totalausfall. Dienstleister wie Internet Traffic Report (ITR) überwachen den weltweiten Internet-Verkehr; deren Messungen belegen die schlechter werdende Qualität der Datenübertragung. Betroffen sind vor allem die USA und Asien, doch auch in Europa häufen sich Probleme. Die Ursachen sind bisher nicht genau bekannt.

Egal ob ein Nutzer eine Internet-Seite ansurft, eine E-Mail verschickt, im Netz Videos ansieht oder eine Datei herunter lädt, jederzeit werden im Internet Daten übertragen. In Datenpakete aufgeteilt, gehen die Informationen häppchenweise auf teilweise verschlungenen und immer wieder anderen Wegen auf die Reise durch das weltweite Netz, bis sie schließlich auf dem eigenen PC ankommen. Dort werden die Pakete geordnet und zu einer für den PC lesbaren Datei zusammengefügt. Wie die Messungen des ITR zeigen, verschwinden jedoch immer häufiger Datenpakete auf ihrer Reise durch das Internet für immer.

Packet Loss erzeugt Lücken im Datenstrom

Dieses als Packet Loss (Paketverlust) bezeichnete Problem können moderne Übertragungsprotokolle zwar bis zu einem gewissen Grad ausgleichen, doch ITR misst immer häufiger einen Packet Loss von 100 Prozent – Komplettverlust. Geschieht dies an wichtigen Knotenpunkten des Internet, kann das zu spürbaren Qualitätseinbrüchen der Datenübertragung führen. Lange Wartezeiten auf Webseiten, ruckelnde Videos oder abbrechende Downloads sind die Folge. Im schlimmsten Fall kommt es zu der kryptischen Fehlermeldung "110" im Browser – der Server antwortet nicht, da ein bestimmtes Zeitlimit zum Warten überschritten wurde.

Paketbasierter Datenverkehr soll Sicherheit bieten

Eigentlich soll die paketbasierte Datenübertragung für Sicherheit und Stabilität des Internet sorgen. Denn kommt es unterwegs zu einem Problem bei der Datenübertagung, weil eine der vielen Internet-Routen eine Störung hat, ist lediglich ein Paket weg und nicht die gesamte Datei oder der gesamte Datenstrom. Prüfmechanismen fordern dann vom Anbieter das Datenpaket erneut an, es wird ein weiteres mal abgeschickt. Der Nutzer merkt davon üblicherweise nichts. Dazu darf die Paketverlustrate an den wichtigen Knotenpunkten des Internet nicht zu groß sein. Jedoch versickern derzeit ein Drittel aller Daten aus Asien und ein Viertel der Pakete aus Nord Amerika im Netz. Und auch die Knotenpunkte in Europa beginnen zu schwächeln – fast jedes zehnte Paket kommt nicht mehr beim Nutzer an. Surfer in Italien haben es derzeit richtig schwer – bei einer Stichprobe über die letzten 24 Stunden melden zwei der drei großen Knotenpunkte Totalausfall.

Ursachen sind schwer zu bestimmen

Die genaue Ursache für die steigenden Paketverluste nennt ITR nicht. Ursachen sind zu lange Datenleitungen, die durch eine elektrische Dämpfung das Signal schwächen. Auch defekte Kabel oder andere elektrische Störungen können den physischen Transport der Daten bremsen oder stören. Und bei einem sehr hohen Datenverkehrsaufkommen können nicht alle Pakete sofort durch geleitet werden. Deshalb werden diese an den Verkehrsknotenpunkten zwischengespeichert. Kommen mehr Pakete an einem solchen Knoten an, als dieser zwischenspeichern und weiterleiten kann, kann es zu Datenverlust kommen. Da vor allem durch Multimediainhalte wie Videos und Musik das Datenaufkommen im Internet massiv wächst, muss die Infrastruktur ständig an die neuen Anforderungen angepasst werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Made in Germany 
"Quantum of the Seas" ist ein wahrer Gigant der Weltmeere

Luxusliner ist das größte Schiff, das in Deutschland jemals gefertigt wurde. Video

Anzeige
Bequem geht anders 
Turnschuhe aus Holz - der neueste Modetrend?

Ohne Moos nix los - der französische Künstler Guinet beweist seine Kreativität. mehr

Anzeige 
Apple iPhone 6 Plus

Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser.
Jetzt vorbestellen

Anzeige 
Temperatur und Licht zu Hause intelligent steuern

Smart Home sorgt für Komfort und Sicherheit und spart oft sogar Energie. Zu Smart Home

Telekom präsentiert 
Nur für kurze Zeit: S5 kaufen und gratis Tablet geschenkt!*

Beim Kauf eines S5 im Telekom Tarif erhalten Sie ein Tablet gratis und 100 € Cashback. Jetzt bestellen

Anzeige

Shopping
Shopping 
Aufregende Dessous mit dem gewissen Etwas

Tolle Stoffe, herrliche Farben und ein perfekter Sitz - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Frankreich pur genießen - mit 42 % Rabatt

10 Fl. Belle Poule + 2 Gläser. Statt 83,90 € jetzt für nur 49,- €. Versandkostenfrei bei bei HAWESKO.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige