Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Internet >

    Millionenstrafe für Tauschbörsen-Betreiber

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Millionenstrafe für Tauschbörsen-Betreiber

    20.02.2013, 17:44 Uhr | Andreas Lerg

    Millionenstrafe für Tauschbörsen-Betreiber. Italiener muss wegen Betrieb einer illegalen Tauschbörse Rekordstrafe zahlen. (Quelle: imago/Blickwinkel)

    Italiener muss wegen Betrieb einer illegalen Tauschbörse Rekordstrafe zahlen. (Quelle: Blickwinkel/imago)

    Ein Italiener aus Neapel, der sich im Internet Tex Willer nannte, ist wegen des Betreibens einer Tauschbörse zu einer Strafe von 6,4 Millionen Euro verurteilt worden. Ab 2007 betrieb er bis November 2011 mit Italianshare die größte Datentauschbörse in Italien. Über 300.000 Nutzer hatten darüber Zugriff auf mehr als 31.000 urheberrechtlich geschützte Werke.

    Der Urteilsspruch eines Gerichts im Italienischen Salerno wird durch das italienische Urheberrecht begründet, wie Enzo Mazza, Chef des italienischen Musikverbands FIMI, gegenüber der Internetseite Torrentfreak erklärte.

    Die Summe der Strafzahlung errechnet sich nach diesem Gesetz anhand der Anzahl der verbreiteten Werke. Die Tauschbörse Italianshare bot Zugang zu mehr als 31.000 Titeln, die laut italienischer Polizei einen Wert von über 32 Millionen Euro haben sollen.

    Digital 
    Clevere Apps fürs Handy- Fotografieren

    So holen Sie alles aus den modernen Smartphone-Knipsen heraus. Video

    Betreiber versteckte sich hinter einem Pseudonym

    Im November 2011 beschlagnahmte die Finanzpolizei Guardia di Finanza die Internet-Adressen und die im Spielerparadies Las Vegas stationierten Server. Dabei gingen neben der Tauschbörse auch die Internet-Angebote Musicshare, Filmshare und Italiansexy vom Netz, die der heute 49-Jährige betrieb. 2011 hatte die Seite 300.000 angemeldete Nutzer, die auf Filme, TV-Sendungen, Musik, eBooks oder Computerspiele zugreifen konnten.

    Der Betreiber selbst wurde im Juli 2012 verhaftet. Er trat unter dem Pseudonym Tex Willer auf, dem in Italien sehr beliebten Titelhelden eines Cowboy-Comic-Heftes und hatte die Tauschbörse aufgezogen, um damit viel Geld zu verdienen.

    Tex Willer war der Kim Dotcom Italiens

    Der Comic-Held "Tex Willer" nach dem sich der Italiener nannte, wurde auch verfilmt. (Quelle: imago/Entertainment Pictures)Der Comic-Held "Tex Willer" nach dem sich der Italiener nannte, wurde auch verfilmt. (Quelle: imago/Entertainment Pictures) Die italienische Zeitung Corriere della Sera nennt ihn deshalb auch den "Kim Dotcom Italiens" und berichtete, dass er beinahe 600.000 Euro mit der Tauschbörsenseite über Werbung und Spenden verdient habe.

    Dabei habe er auch nicht davor zurück geschreckt, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Dateien seiner Nutzer zu Geld zu machen. Weiterhin verkaufte er Nutzerdaten wie beispielsweise E-Mail-Adressen und weitere vertrauliche Informationen der registrierten Mitglieder an verschiedene Werbeagenturen.

    Shopping mit gefälschten Kreditkarten

    Doch dabei blieb es nicht: Mit Hilfe der Nutzerdaten fälschte der falsche Tex Willer auch Ausweise, um sich so unter falschem Namen Kreditkarten zu besorgen. Damit kaufte er auf Kosten seiner Nutzer ein. Alleine damit soll er einen Schaden von 100.000 Euro verursacht haben. Letztlich wurde ihm auch noch Steuerhinterziehung in Höhe von 85.000 Euro zur Last gelegt.

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Clip geht um die Welt 
    Dutzende Polizisten kommen zu Jacksons Einschulung

    Rührende Geste löst eine Welle von Symphathiebekundungen aus. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal