Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Apple Music, Spotify & Co.: Musik-Streaming im Vergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wer kann was?  

Apple Music, Spotify und Co. im Vergleich

29.03.2016, 10:39 Uhr | Melanie Ulrich, t-online.de

Apple Music, Spotify & Co.: Musik-Streaming im Vergleich. Kopfhörer hängen vor einem Apple iPhone. (Quelle: dpa)

Musik-Flatrates sind im Kommen. (Quelle: dpa)

Songangebot, Datenrate, Preis: Hier finden Sie die gängigsten Streamingdienste im Vergleich. Außerdem sagen wir, für wen sich eine solche Musik-Flatrate lohnt.

DienstPreis in €GratisversionSongangebotDatenrateBetriebssystem
Apple Music9,99/Monatneinüber 30 Millionen256 kbit/siOS, Android, Mac, Windows
Spotify9,99/Monatjaüber 30 Millionenbis 320 kbit/siOS, Android, Windows Phone, Blackberry, Mac, Windows
Amazon Prime Music49,-/Jahr (Paket mit Prime Video, E-Book-Leihe u.m.)neineine Millionbis 256 kbit/siOS, Android, Mac, Windows
Deezer9,99/Monatja35 Millionen

bis 320 kbit/s

iOS, Android, Windows Phone, Blackberry, Mac, Windows
Xbox Music9,99/Monatneinüber 38 Millionenbis 256 kbit/sAndroid, iOS, Window Phone, Windows
Google Play Music9,99/Monatnein30 Millionenbis 320 kbit/sAndroid, iOS, Windows
Napster9,95/Monatnein30 Millionenbis 192 kbit/sAndroid, iOS, Windows Phone
Aldi life (Napster)7,99/Monatnein30 Millionenbis 192 kbit/sAndroid, iOS, Windows Phone
Juke9,99/Monatnein30 Millionenbis 192 kbit/sAndroid, iOS, Windows Phone
Rdio9,99/Monatneinüber 35 Millionen192 kbit/sAndroid, iOS, Windows Phone, Blackberry, Mac, Windows
Tidal9,99/Monat (19,99/Monat für Hifi-Klang)neinüber 25 Millionenbis 320 kbit/s (1411 kbit/s Hifi)

Android, iOS, Mac, Windows

 

Für wen lohnt sich ein Musik-Abo?

Bei den meisten Streamingdiensten werden für den unbeschränkten Musikgenuss rund zehn Euro im Monat fällig. Dafür können sich Nutzer an Millionen Songs satthören. Das klingt viel, aber lohnt sich das? 

Laut dem Bundesverband der Musikindustrie (BVMI) gaben Deutsche im vergangenen Jahr im Schnitt 60 Euro für den Kauf von Musik aus. Ein Musik-Abo kostet das Doppelte. Es lohnt sich also besonders für sogenannte Intensivkäufer, die rund 250 Euro im Jahr für Musik ausgeben. Die sind allerdings in der Minderheit, wie die Statista-Grafik zeigt.

Die Grafik zeigt den Bevölkerungsanteil verschiedener Käufergruppen von Musik nach Ausgaben im Jahr 2014. (Quelle: Statista)Die Grafik zeigt den Bevölkerungsanteil verschiedener Käufergruppen von Musik nach Ausgaben im Jahr 2014. (Quelle: Statista)

 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal