Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Sicherheit >

Zeus-Trojaner: BSI warnt vor neuen Spam-Mails

...

BSI warnt vor neuem Zeus-Trojaner

18.10.2011, 19:00 Uhr | Damian Robota

BSI warnt vor neuem Zeus-Trojaner. Die neuste Variante des ZeuS-Trojaners wird über Spam-Mails verbreitet (Bild: imago)

Die neuste Variante des ZeuS-Trojaners wird über Spam-Mails verbreitet (Bild: imago)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt alle PC-Nutzer vor einer neuen Variante des Online-Banking-Trojaners Zeus. Derzeit werden in großen Mengen Spam-Mails mit einem der gefährlichsten Trojaner im Internet verbreitet. Die Angreifer versuchen über den Zeus-Trojaner, Bankdaten auszuspähen und anschließend Gelder von Konten zu stehlen.

Laut BSI verschicken die Angreifer derzeit massenweise E-Mails in nahezu fehlerfreiem Deutsch. Die Empfänger erhalten eine Spam-Mail, in der sie dazu aufgefordert werden, auf einen eingefügten Link zu drücken. Über den Link wird automatisch eine Datei mit dem Namen "Konto055.zip" oder "UploadDocIndex30.zip" aus dem Internet heruntergeladen. Diese enthalten den gefährlichen Zeus-Trojaner, über den die Kriminellen versuchen, an Login-Daten von Online-Banking-Kunden zu kommen. Nach dem entpacken der Zip-Dateien erhält der Empfänger eine vermeintlich harmlose Verknüpfung zu einen Word-Dokument, hinter der sich jedoch eine ausführbare EXE-Datei verbirgt.

Verdächte Betreffzeilen und E-Mail-Inhalte

Die Betreffzeilen der E-Mails lauten unter anderem "Werkzeuge 425-736", "Die Zahlung 785-774" oder ganz simpel "Antwort". Der E-Mail-Text beginnt mit Formulierungen wie "Die Antwort auf Ihre Frage uber das Profil finden Sie auf unserer Webseite", "Der Gesetzentwurf muss bis zur nachsten Woche bezahlt werden", "Anbei senden wir Ihnen die Lizenzschlüssel und die entsprechenden Downloadlinks für folgende Produkte" oder "Vielen Dank fur die lange erwartete Fotos".

Computer-Video 
Online-Banking: Aus für die TAN-Liste

Wie sicher die neuen Verfahren mTan und chipTAN? zum Video

Schutz vor E-Mail-Variante des Zeus-Trojaners

Die neue Variante des Zeus-Trojaners wird bisher nur von wenigen Antiviren-Programmen als ZBot (Zeus) erkannt. Das BSI empfiehlt allen Empfängern die Spam-Mails sofort zu löschen und nicht den darin enthaltenden Link anzuklicken. Obwohl Zeus-Trojaner ihre Codierung ständig ändern und damit schwer zu entdecken sind, ist es zum Schutz wichtig, stets aktuelle Antiviren-Software auf dem Computer einzusetzen. Sie wehrt viele Viren, Trojaner und die meisten anderen Bedrohungen ab.

Zeus-Trojaner perfekt für den virtuellen Bankraub

Der Zeus-Tjonaner zählt zu den gefährlichsten Trojanern im Internet. Im Oktober letzen Jahres ging den ukrainischen Behörden eine Bande ins Netz, die mit Hilfe des Zeus-Trojaners über 51 Millionen Euro erbeutet hat. 2006 war Zeus das erste Mal aufgetaucht. Der Trojaner nistet sich auf unzureichend geschützten Computern ein, fängt die Zugangsdaten für Online-Banking ab und übermittelt diese an seine kriminellen Hintermänner. Außerdem kann Zeus auch selbst Banküberweisungen in Auftrag geben. Eine entdeckte Mutation des Zeus-Trojaners kann sogar mTAN abfangen. Das sind Transaktionsnummern zur Autorisierung von Banküberweisungen, die per SMS an das Handy eines Bankkunden verschickt werden. Außerdem macht Zeus auch gezielt Jagd auf Kunden deutscher Volksbanken angesetzt. Der gefährliche Trojaner ist als eine Art Baukasten für rund 350 Euro im Internet in Hacker-Kreisen erhältlich. Sicherheitsexperten bemühen sich bislang vergeblich, dem Trojaner den Garaus zu machen.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
"TV-Replay" 
Plasbergs Fauxpas und Wahnsinn bei den Wollnys

Der Islam erhitzt bei "Hart aber fair" die Gemüter der Talkgäste. mehr

Shopping 
Angesagte Schuhe, Mode & vieles mehr von Topmarken

Jetzt die neuen Kollektionen auf zalando.de entdecken - Versand gratis. zum Zalando-Special

Beklemmende Szenen 
Höchste Sicherheitsstufe um Ebola-Patienten in Madrid

Der routinierte Arzt infizierte sich bei seinen Patienten in Sierra Leone. mehr

Anzeige 
Apple iPhone 6

Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser. Jetzt vorbestellen

Telekom präsentiert 
Endlich: Das neue iPhone 6

Größer, leistungsstärker, besser - die neue iPhone Generation mit HD-Display. Jetzt bestellen

Anzeige


Anzeige