Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Microsoft und Adobe schließen Sicherheitslücken im Flash Player

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oktober-Patchday  

Microsoft und Adobe schließen kritische Sicherheitslücken

15.10.2014, 13:31 Uhr | Melanie Ulrich, t-online.de

Microsoft und Adobe schließen Sicherheitslücken im Flash Player. Microsoft und Adobe haben neue Sicherheitsupdates veröffentlicht (Quelle: t-online.de)

Windows-Browser bringt Internetnutzer in Gefahr (Quelle: t-online.de)

Mehrere kritische Sicherheitslücken im Flash Player, in Windows und im Internet Explorer schließen Microsoft und Adobe mit ihren monatlichen Sicherheitsupdates. Die Lücken erlauben es Angreifern, Rechner zu übernehmen oder Schadcode über das Netz auszuführen. Internet- und Windows-Nutzer sollten die Updates zügig installieren.

Insgesamt hat Microsoft acht Update-Pakete veröffentlicht, die unter anderem alle unterstützten Windows-Versionen, Microsoft-Office und den Internet Explorer betreffen. Dem Standard-Browser von Windows hat Microsoft sogar ein "kritisches" Sammel-Update verpasst (MS14-056), also ein Update der höchsten Sicherheitsstufe.

Dieses Update schließt insgesamt 14 Sicherheitslöcher, darunter schwerwiegende Lücken, die bereits missbraucht werden. So kann der Besuch einer präparierten Internetseite genügen, damit Angreifer die gleichen Rechte wie die Benutzer erlangen. Der Internet Explorer – genutzt oder nicht – ist ständig mit dem System verbunden und sollte deshalb bald aktualisiert werden.

"SandWorm"-Lücke geschlossen

Geschlossen wird auch eine gestern öffentlich gewordene Sicherheitslücke in Windows, über die seit Monaten fremde Rechner angegriffen werden. Eine russischsprachige Hackergruppe, die Sicherheitsexperten "SandWorm" tauften, konnte durch die Lücke erfolgreiche Cyberattacken gegen die NATO durchführen.

Zwei weitere kritische Updates betreffen Schwachstellen in allen Windows-Versionen (MS14-058) und im .NET-Framework (MS14-057). Auch sie sollten schnell aufgespielt werden, da Angreifer sie zum Kapern des Rechners missbrauchen können.

Adobe sichert Flash Player ab

Ein kritisches Sicherheitsupdate kommt auch von Adobe. Es schließt drei Lücken im Adobe Flash Player, der Standardanwendung zum Abspielen von Internetvideos. Angreifer können sich dieser Lücken bedienen, um die Kontrolle über den Rechner zu erlangen. Nutzer sollten die neue Version sofort per Hand starten und einspielen.

Windows aktualisieren

In der Regel lädt Windows die neuen Updates automatisch herunter, anschließend müssen Sie den Rechner neustarten. Sie können die Update-Funktion aber auch händisch anstoßen und fehlende Sicherheitspatches herunterladen und installieren. Alle Updates sind auch auf der Internetseite von Microsoft näher beschrieben und stehen dort zum Download zur Verfügung.

Selbst wenn die Sicherheitslücken noch nicht ausgenutzt werden, sollten Sie Ihren Computer rechtzeitig schützen, indem Sie Windows und die verwendete Software aktualisieren. Erfahrungsgemäß reagieren Online-Kriminelle binnen Stunden mit der massenhaften Aussendung speziell angepasster Schadprogramme, sobald die Lücken bekannt sind. Dies kann schon beim nächsten Computerneustart der Fall sein.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal