Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Patchday: Updates für Adobe Reader und Flash Player sofort installieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schnelles Handeln geboten  

Dringende Updates für PDF-Reader und Flash

12.10.2016, 12:45 Uhr | t-online.de

Patchday: Updates für Adobe Reader und Flash Player sofort installieren. In Adobes PDF-Programmen klaffen die meisten Sicherheitslecks. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Montage: t-online.de)

In Adobes PDF-Programmen klaffen die meisten Sicherheitslecks. (Quelle: Montage: t-online.de/Thinkstock by Getty-Images)

Software-Hersteller Adobe hatte zum Oktober-Patchday viel zu tun: Mehr als 80 vorwiegend kritische Sicherheitslücken wurden in seinen Programmen gefunden. Betroffen ist mal wieder der Flash Player. Die meisten Schwachstellen finden sich jedoch in den viel genutzten PDF-Programmen Adobe Reader und Adobe Acrobat.

Während der Flash Player jeden Monat neue Sicherheitsupdates bekommt, werden der Adobe Reader und Adobe Acrobat nur einmal im Quartal geflickt. Das macht die Updates nicht weniger wichtig. Denn in den PDF-Programmen klaffen 71 Lecks, über die Angreifer Schadcode auf Windows-PCs und Macs einschleusen können. Für die Infektion genügt bereits das Öffnen einer manipulierten PDF-Datei. Betroffen sind die Versionen Acrobat DC und Acrobat Reader DC sowie Acrobat XI und Acrobat Reader XI. Nutzer sollten die Software umgehend aktualisieren. 

Öffnen Sie dazu das entsprechende Programm und klicken sie unter dem Menü "Hilfe" auf den Eintrag nach "Updates suchen". Über Adobes Download-Center lässt sich der kostenlose Acrobat Reader auch komplett neu installieren. Doch aufgepasst: Entfernen Sie vor der Installation die Häkchen neben den optionalen Angeboten. Ansonsten landet meist lästige Werbe-Software auf dem PC.

Zwölf Sicherheitslücken im Flash Player 

Auch der Flash Player sollte nicht vernachlässigt werden. Die Software zur Wiedergabe von Internet-Videos und animierten Inhalten hat insgesamt zwölf Schwachstellen, die abermals das Ausführen von Schadcode erlauben. Nutzer von Windows, Mac OS X und Chrome OS sollten den Flash Player auf die Version 23.0.0.185 aktualisieren. Für Linux hat Adobe die Version 11.2.202.637 veröffentlicht. Das entsprechende Chrome-Plug-in für Linux trägt aber ebenfalls die Versionsnummer 23.0.0.185.

Am einfachsten aktualisieren Sie den Flash Player über Adobes Download-Center. Auch hier gilt: Entfernen Sie die Häkchen bei den optionalen Angeboten, um lästiger Werbe-Software auszuweichen.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.


Anzeige
shopping-portal