Sie sind hier: Home > Digital > Sicherheit > Sicherheitsupdates >

Microsoft-Patchday: Update-Alarm für alle Windows-Nutzer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internetnutzer ausgespäht  

Update-Alarm für alle Windows-Nutzer

10.11.2016, 12:09 Uhr | jhof

Microsoft-Patchday: Update-Alarm für alle Windows-Nutzer. Microsoft warnt vor schweren Sicherheitslücken in Webanwendungen von Windows. (Quelle: t-online.de)

Microsoft warnt vor schweren Sicherheitslücken in Webanwendungen von Windows. (Quelle: t-online.de)

Microsoft warnt vor schweren Sicherheitslücken in Windows, die von Hackern bereits zum Ausspähen von Rechnern genutzt werden. Das Software-Unternehmen hat entsprechende Updates bereitgestellt und rät allen Computernutzern, sie sofort zu installieren.

Mit dem Patchday im November schließt Microsoft insgesamt 68 Schwachstellen in Windows, darunter das von Google vor wenigen Tagen offengelegte Leck im Kernelmodustreiber. Außerdem meldet Microsoft eine weitere, bereits aktiv ausgenutzte Schwachstelle im Schriftarten-Treiber. Sie erlaubt Angreifern die vollständige Kontrolle über den PC zu übernehmen, wenn der Nutzer zuvor auf eine präparierte Webseite gelotst wurde.

Kritische Lecks in Grafikausgabe von Windows

Insgesamt haben die Entwickler 14 Sicherheitsbulletins zusammengestellt und daraus Update-Pakete geschnürt. Die für das Betriebssystem relevanten Patches fließen seit vorigen Monat alle in ein einziges Update-Bündel ein. Der Patch MS16-129 für Microsoft Edge schließt alleine 17 Sicherheitslücken, beim Internet Explorer werden mit dem Patch MS16-142 sieben Löcher gestopft. Microsoft stuft alle als "kritisch" ein, da die Möglichkeit besteht, dass Angreifer die Kontrolle über den PC übernehmen können. 

Auch die Updates MS16-132 und MS16-131 für die Microsoft-Grafikkomponente beziehungsweise Videosteuerung beheben mehrere kritische Lücken. Die weiteren Sicherheitsbulletins sind mit "hoch" eingestuft, sie betreffen unter anderem den Windows-Kernel, Boot-Manager, den virtuellen Festplattentreiber von Windows 8 und 10 sowie Microsoft Office. Auf die Büro-Suite entfallen – je nach Office-Version – mehrere Einzelupdates.

Update für Adobe Flash Player

Dazu kommt ein weiteres Update-Paket für den Adobe Flash Player, denn in den Microsoft-Browsern von Windows 10 und 8 ist Flash integriert. Den Nutzern von Windows 7 sowie anderen Browsern rät Adobe, den Flash Player auf Version 23.0.0.207 zu aktualisieren. Sofern die Grundeinstellungen in der Vorgängerversion nicht geändert wurden, sollte sich die Software eigenständig absichern. Alternativ lässt sich das Flash-Update per Hand anstoßen und einspielen.

In der Regel lädt Windows die fehlenden Updates automatisch herunter, anschließend müssen Sie den Rechner neu starten. Sie können den Vorgang aber beschleunigen, indem Sie die Update-Funktion händisch anstoßen und die Sicherheitspatches herunterladen und installieren. Alle Updates sind auch im Security TechCenter von Microsoft näher beschrieben.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwertransport:  
Riesige Rotorblätter auf engen Straßen

Ein herkömmlicher Transport über die engen und kurvige Bergstraße ist ausgeschlossen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal