Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Hüpf, Mäuschen, hüpf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hüpf, Mäuschen, hüpf

27.12.2005, 11:57 Uhr

"Bitte klicken Sie auf OK um fortzufahren". Tausendfach stoßen Windows-Nutzer auf solche und ähnlich Meldungen. Und tausendfach schiebt sich der Mauszeiger immer wieder aufs Neue händisch auf den "OK"-Button. Dabei kann Windows dies von ganz alleine. Ein kleiner, aber praktischer Tipp, der jede Menge Zeit und Nerven gestresster XP-Anwender spart.

"OK" wird magnetisch
Mit einem kleinen Trick wirken Standard-Schaltflächen wie der "OK"-Button geradezu anziehend auf den Mauszeiger. Wie von Geisterhand bewegt hüpft der Pfeil exakt auf den Bestätigungs- oder Weiter-Knopf in so genannten Dialogschaltflächen. Alles, was dann noch zu tun bleibt, ist ein entspannter Klick – und schon geht der Vorgang weiter. Kilometerweites Mausschieben, nur um auf "OK" zu klicken, gehört der Vergangenheit an.

So geht's Automatisch zu Standardschaltflächen springen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video



Anzeige
shopping-portal