Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Mauseinstellung KlickEinrasten in Windows aktivieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows  

Mauseinstellung KlickEinrasten aktivieren

16.05.2008, 12:03 Uhr

Anwender, die viel mit der Drag&Drop-Funktion unter Windows XP arbeiten, laufen fast in Gefahr, vom vielen starren Festhalten der linken Maustaste einen steifen Zeigefinger zu bekommen.

Unverkrampfter lassen sich Dateien mit der so genannten KlickEinrast-Funktion bearbeiten und verschieben. Ist diese Funktion aktiviert, ersetzt ein längerer Mausklick auf die ausgewählten Dateien das Festhalten der Maustaste – und hält sie wie ein Magnet am Zeiger fest.

Dateien lassen sich dann innerhalb eines oder mehrerer Fenster so umherbewegen, als sei die linke Maustaste dauerhaft gedrückt. Haben die Dateien etwa ihr neues Zielverzeichnis erreicht, genügt ein weiterer sanfter Mausklick, um den "Magneten" abzuschalten und Windows zu veranlassen, die gewünschte Operation auszuführen.

Foto-Show KlickEinrasten aktivieren

  1. Im Windows XP Startmenü klicken Sie auf den Eintrag Systemsteuerung.
  2. Ein Doppelklick auf das Maus-Symbol in der Systemsteuerung ruft den Maustreiber auf.
  3. Auf der Registerkarte Tasten findet sich die Checkbox für die Funktion KlickEinrasten. Damit haften markierte Dateien wie magnetisch am Mauszeiger.

Aktivieren der Mauseinstellung KlickEinrasten.Aktivieren der Mauseinstellung KlickEinrasten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017