Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >
...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 6

So wird XP besser als Microsoft es möchte

10.07.2008, 17:48 Uhr

Windows XP schleppt richtig viel Ballast mit sich herum: Nervige Module, überflüssige Dateien, Datenmüll sammelt sich an, Surfspuren verraten Ihre bevorzugten Internetseiten und die Mechanismen zum Schutz der Persönlichkeitsrechte sind den Inhabern der Professional-Ausgabe vorbehalten.

Foto-ShowSechs Schritte, die Windows Beine machen
Klick-Show 7 Gründe, warum XP besser als Vista ist
Quiz Was wissen Sie wirklich über Windows?

Die Folge: Ihr System nörgelt mit den ewig gleichen Fragen, geht irgendwann am Stock und steht praktisch immer mit heruntergelassenen Hosen da.Wir zeigen Ihnen, wie sich sich von den Nervensägen befreien, das System entschlacken, Benutzerkonten weiter beschneiden und Ihren PC fit und schnell wie am ersten Tag machen.

Profi-Funktionen nutzen

Viele Tipps aus den Bereichen Tuning und Optimierung können Sie mithilfe der Windows-eigenen Werkzeuge oder durch einen Eingriff in die Registry umsetzen. Doch Vorsicht: Im Registrierungs-Editor sollten Sie sich möglichst vorsichtig bewegen. Wildes Herumklicken in der Baumstruktur macht keinen Sinn. Die fünf Haupt-Äste, Schlüssel genannt, beinhalten tausende von Einträgen. Jeder dieser Schlüssel ist weiter verästelt und für einen bestimmten Bereich im System zuständig.

Foto-ShowWas die Schlüssel bewirken

Erst sichern, dann ändern

Bevor Sie einen Registrierungswert verändern, sollten Sie eine Sicherungskopie anfertigen und separat speichern. Geht etwas schief, kann man so die Einstellungen wieder rückgängig machen. Ist die Sicherung unter Dach und Fach, können Sie loslegen.

Foto-ShowSo sichern Sie die Registry
Foto-ShowEinzelne Verzeichnisbäume speichern

#




© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal