Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows-Update für Browser-Auswahl kommt am 17. März

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows-Update für Browser-Auswahl kommt am 17. März

22.02.2010, 09:53 Uhr | pcwelt.de, t-online.de

. Microsoft: Browser-Auswahl für Windows kommt am 17. März. (Foto: Microsoft)

Microsoft: Browser-Auswahl für Windows kommt am 17. März. (Foto: Microsoft)

Microsoft wird am 17. März ein Update für Windows veröffentlichen, durch das ein neuer Auswahlmechanismus für einen Browser im Betriebssystem integriert wird. Im Dezember 2009 hatte sich Microsoft mit der Europäischen Kommission darüber geeinigt, künftig Windows-Nutzern in 32 europäischen Ländern per Auswahlmechanismus selbst die Wahl darüber zu lassen, welchen Browser sie einsetzen möchten. Diesen Mechanismus wird Microsoft nun in Windows am 17. März per Windows Update hinzufügen.

Nach einer Testphase soll das Update in Deutschland ab dem 17. März ausgeliefert werden. Bis Ende Mai sollen das Update alle Windows-Anwender erhalten haben. Microsoft: "Windows-Nutzer ab der Version , die bereits den Internet Explorer als Standard-Browser verwenden, erhalten ein Software-Update, mit dem sie alternative Webbrowser über ein Auswahlfenster als Standardbrowser definieren und einfach installieren können - oder beim bisherigen Browser bleiben." Das Auswahlfenster wird bis zu zwölf Konkurrenzprodukte wie Opera, Mozilla Firefox oder Google Chrome auflisten und entsprechende Download-Links anbieten. Ein Zufallsgenerator entscheidet über die Reihenfolge der gelisteten Programme.

Internet Explorer wird nicht deinstalliert

Microsoft weist auch ausdrücklich darauf hin, dass durch das Update der Internet Explorer nicht vom System deinstalliert wird, sondern lediglich inaktiv geschaltet wird. Unter Windows 7 wird der Internet Explorer nach der Installation des Updates nicht mehr angezeigt. Er kann aber weiterhin über das Start-Menü aufgerufen werden oder manuell der Taskleiste wieder hinzugefügt werden.

Microsoft drohte Bußgeld in Millionenhöhe

Der Streit zwischen Microsoft und der EU-Kommission um in Windows vorinstallierte Browser wurde vergangenen Dezember beigelegt. Brüssel akzeptierte einen Vorschlag des Software-Riesen und verschonte ihn vor einem Bußgeld in Millionenhöhe. Die Kommission hatte Microsoft in dem Verfahren vorgeworfen, sich Vorteile auf dem Browser-Markt durch die feste Integration des Internet Explorers im weit verbreiteten Betriebssystem Windows zu erschleichen.

Internet Explorer 9 Beta schon im März?

Kurz vor dem Erscheinen des Windows-Updates für die Browser-Auswahl könnte Microsoft bereits die erste Testversion des kommenden Internet Explorer 9 veröffentlichen. Gerüchten zufolge wird Microsoft die Beta-Version des IE 9 ab der Web-Entwickler-Messe MIX 2010 verteilen. Diese findet zwischen 15. und 17. März in Las Vegas statt. Schon der öffentliche Beta-Test des Internet Explorer 8 wurde seinerzeit im Rahmen der MIX 2008 gestartet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017