Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

    Firefox-Studie: Die Add-ons bremsen Firefox aus

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Diese Add-ons machen Firefox zur Schnecke

    07.04.2011, 11:00 Uhr | t-online.de, t-online.de

    Firefox-Studie: Die Add-ons bremsen Firefox aus. Mozilla Add-ons Blog mit Maskottchen. (Screenshot: t-online.de) (Quelle: t-online.de)

    Mozilla Add-ons Blog mit Maskottchen. (Screenshot: t-online.de) (Quelle: t-online.de)

    Firefox ist bei vielen Nutzern so beliebt, weil er flexibel erweiterbar ist. Es gibt über 5000 kostenlose so genannte Add-ons, mit denen Deutschlands beliebtester Browser um praktische Funktionen erweitert werden kann. Doch diese Add-ons machen Firefox auch langsamer: Je mehr Funktionserweiterungen Firefox laden muss, desto länger dauert der Programstart. Allerdings bremst nicht jedes Add-on Firefox gleich stark aus.

    Firefox will gegen Konkurrenten wie den neuen Internet Explorer 9 oder gegen Googles Chrome bestehen – eines der wichtigsten Argumente für oder gegen einen Browser ist die Geschwindigkeit. Auch bei der Entwicklung des neuen Mozilla Firefox 4 stand das Tempo im Vordergrund. Firefox 4 ist deutlich schneller als sein Vorgänger und hält auch im aktuellen Browservergleich gut mit. Doch das gilt nur für die nackte Browser-Installation ohne Add-ons. Deshalb macht das Mozilla-Team den Add-on-Entwicklern jetzt ordentlich Dampf. Denn Mozilla hat jetzt eine Liste der übelsten Firefox-Bremsen veröffentlicht.

    Add-on verlangsamt Start um 74 Prozent

    Einige Erweiterungen verlangsamen den Firefox-Start um über 70 Prozent. Den Spitzenwert belegen der Übersetzer FoxLingo und das Entwickler-Add-on Firebug mit jeweils 74 Prozent. Doch das ist die Ausnahme: Im Schnitt verlangsamt jedes Add-on den Firefox-Start um 10 Prozent, schreibt Justin Scott, Produkt-Manager für Add-Ons bei Mozilla. Trotzdem: Zehn Add-ons würden auch hier 100 Prozent bedeuten – eine Verdoppelung der Startzeit. Durch die Veröffentlichung der Liste dürfte die Beliebtheit einiger Add-ons schlagartig sinken, denn etliche Firefox-Nutzer werden voraussichtlich ihre schlimmsten Firefox-Bremsen deinstallieren und sich nach schnelleren Alternativen umschauen. Denn für viele Zwecke gibt es mehr als nur ein Add-on.

    Rangliste wird laufend aktualisiert

    Mozilla wird die Rangliste in Zukunft wöchentlich aktualisieren, zusätzlich ist ein Warnhinweis geplant, wenn eine Erweiterung die Startzeit um mehr als 25 Prozent verlängert. In den kommenden Firefox-Versionen soll diese Information dann sogar direkt im Add-on-Manager des Programms auftauchen.

    Meistgelesen bei T-Online.de
    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    "Haut ist der Spiegel der Seele" 
    Experte rechnet bei Lanz mit Beauty-Produkten ab

    Dr. Johannes Wimmer erklärt, was die Haut wirklich braucht und was ihr mehr schadet als gut tut. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal