Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Zwangsupdate für Firefox-Nutzer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwangsupdate für Firefox-Nutzer

19.05.2011, 13:00 Uhr | Damian Robota

Zwangsupdate für Firefox-Nutzer. Zwangsupdate für etwa 12 Millionen Firefox-Nutzer (Bild: t-online.de)

Zwangsupdate für etwa 12 Millionen Firefox-Nutzer (Bild: t-online.de)

Mozilla plant für den 21. Juni ein Zwangsupdate für den Firefox-Browser. Der Browserhersteller stellt an diesem Tag den Support für den Firefox 3.5 ein und möchte die veralteten Versionen per automatischem Update auf die Version 3.6 oder 4.0.2 aktualisieren.

Seit einiger Zeit weist Mozilla alle Nutzer von Firefox 3.5 darauf hin, dass bereits neuere Versionen des Browsers verfügbar sind. Trotzdem nutzen laut Mozilla immer noch rund 12 Millionen Nutzer die veraltete Version des Browsers. Die Firefox-Entwickler möchten die Nutzer nun zum Umstieg auf eine neue Version bewegen. Dazu soll Firefox 3.5 am 21. Juni per automatischem Update auf die Version 3.6 aktualisiert werden.

Der Browserhersteller geht davon aus, dass etwa 95 Prozent aller verfügbaren Add-ons unter Firefox 3.5 auch kompatibel zu Firefox 3.6 sind. Sollte das automatische Update auf die Version 3.6 nicht funktionieren, gibt es eine Notfalloption: Mozilla erwägt dann ein Update auf Firefox 4.0.2 ohne jede Änderung zu veröffentlichen und alle Firefox 3.5 und Firefox-3.6-Nutzer darüber zu informieren.

Support für Firefox 3.5 wird eingestellt

Das letzte Sicherheitsupdate für Firefox 3.5 ist Ende April zusammen einer neuen Version von Firefox 4.0.1 erschienen. Das Update hat einige Stabilitätsprobleme beseitigt und verbesserte den Umgang mit dem Arbeitsspeicher. Weitere neue Patches für Firefox 3.5 soll es nicht mehr geben. Mozilla stellt mit dem Zwangsupdate die Unterstützung von Firefox 3.5 ein.

Firefox 5 Release am 21. Juni

Das Update von Firefox 3.5 auf Version 3.6, beziehungsweise Version 4.0.2 ist nicht ohne Hintergedanken auf den 21. Juni gelegt worden. An diesem Tag ist ebenfalls die Veröffentlichung von Firefox 5 geplant. Die Nutzer sollen über das Zwangsupdate zum Umstieg bewegt werden. Mozilla hofft, das möglichst viele Nutzer direkt zum Firefox 5 greifen, sich für Firefox 4 entscheiden oder zumindest die letzte unterstütze Version 3.6 verwenden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welcher Browser ist der Beste?
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal