Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Linux-Erfinder Linus Torvald mit Millennium-Technologiepreis geehrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Millenniumpreis für Linux-Erfinder

14.06.2012, 15:34 Uhr | Yaw Awuku, dpa

Linux-Erfinder Linus Torvald mit Millennium-Technologiepreis geehrt. Linux-Erfinder Linus Torvalds (rechts) erhält den Millennium-Technologiepreis 2012. (Quelle: dpa)

Linux-Erfinder Linus Torvalds (rechts) erhält den Millennium-Technologiepreis 2012. (Quelle: dpa)

Linus Torvalds, der Erfinder des freien Betriebssystems Linux, hat den begehrten Millennium-Technologiepreis erhalten. Die Auszeichnung ist mit 1,2 Millionen Euro dotiert und wird von vielen Forschern als Nobelpreis für Technik angesehen. Torvalds ist allerdings einer der beiden ersten Millennium-Preisträger die sich das Preisgeld teilen müssen.

Am Mittwoch durfte der Linux-Erfinder den Millennium-Technologiepreis entgegennehmen, den die Technische Akademie Finnland nur alle zwei Jahre verleiht. Mit seiner Entwicklung habe Torvalds wesentlich zu der arbeitsteiligen Softwareentwicklung und zu der Offenheit des Internets beigetragen, heißt es in der Erklärung der Akademie. Damit kommt Torvalds eine Ehre zuteil, die mit dem Nobelpreis vergleichbar ist. Zu den früheren Preisträgern gehören unter anderem der Begründer des World Wide Web, Tim Berners Lee und der Erfinder farbiger LEDs und blauem Laser, Shuji Nakamura.

Ein Preis, zwei Gewinner

Das Preisgeld von 1,2 Millionen Euro muss sich der Vater von Linux allerdings teilen. Denn die Akademie verlieh ihren Preis erstmals an zwei Personen. Neben Torvalds wurde auch der japanische Stammzellenforscher Dr. Shinya Yamanaka mit dem Millenniumpreis ausgezeichnet. Yamanaka entwickelte neue Verfahren zur Herstellung von pluripotenten Stammzellen, die bei der Bekämpfung von Krebs, Diabetes, Alzheimer und anderer Krankheiten helfen könnten.

Grundbaustein für zahlreiche Betriebssysteme

Am 5. Oktober 1991 veröffentlichte der in Finnland geborene und in den USA geborene Linus Torvalds den zentralen Grundbaustein für zahlreiche Betriebssysteme. Die Akademie sieht den besonderen Verdienst Torvalds darin, dass tausende Programmierer auf der ganzen Welt den offenen und kostenlose Quellcode nutzen konnten, um neue Betriebssysteme zu entwickeln. Inzwischen laufe Linux auf Millionen Computern, Smartphones und digitalen Videorekordern. So basiert zum Beispiel auch das Smartphone-Betriebssystem Android auf Linux. Für den Betrieb auf Heim-PC zählt Ubuntu zu den beliebtesten auf Linux basierten Betriebssystemen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017