Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 8.1 >

Windows 8.1 kommt im August - Microsoft kündigt "RTM" an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows 8.1 kommt im August

10.07.2013, 14:11 Uhr | t-online.de

Windows 8.1 kommt im August - Microsoft kündigt "RTM" an. Microsoft Windows 8 auf einem Notebook-Display (Quelle:  imago/UPI Photo)

Microsoft Windows 8 (Quelle: imago/UPI Photo)

Windows 8.1 soll schon im August fertig sein und den Status "RTM", Release to Manufacturing, erreichen. Dies hat Microsoft-Managerin Tami Reller am Montagabend im Firmenblog von Microsoft angekündigt. Reller ist für Finanzen und Marketing von Windows verantwortlich.

Microsoft will Windows 8.1 RTM, also die finale Version von Windows 8.1, bereits Ende August an seine OEM-Partner ausliefern. Dies bedeutet, dass ab September 2013 die ersten Computer mit dem neuen Betriebssystem im Handel verfügbar sein könnten. An Nutzer von Windows 8 soll Windows 8.1 als kostenloses Update verteilt werden. Ob das auch im September geschehen wird, sagte die Microsoft-Managerin nicht.

Windows 8.1 mit Start-Button, aber ohne Startmenü

Das kürzlich vorgestellte Windows 8.1 hat im Gegensatz zum Vorgänger wieder einen Start-Button, der von vielen Nutzern in Windows 8 schmerzlich vermisst wurde. Das frühere Startmenü mit Programmbaum, das sich über den Button aufrufen ließ, ist aber nicht zurückgekehrt. Microsofts Marketing-Chef Erwin Visser nannte als Grund, dass das alte Startmenü die Nutzer im neuen Windows verwirren könnte.

In einem Interview mit dem Branchendienst heise online teilte der Manager mit, dass ein zusätzliches Startmenü für den Nutzer einen erhöhten Pflegeaufwand bedeuten würde. Denn dann hätte es zwei unterschiedliche Orte zum Starten von Programmen gegeben: den für Tablet-PC optimierten Startbildschirm in Kacheloptik und den klassischen Windows-Desktop.

Daher sei die Entscheidung gegen ein Startmenü gefallen. Microsoft schloss auch die Möglichkeit eines wahlweise aktivierbaren Startmenüs aus, auch wenn sich viele Nutzer das wünschten.

Verbesserungen "unter der Haube"

Die in Windows 8.1 vorgenommenen Veränderungen beschränkten sich überwiegend auf Funktionen "unter der Haube", die allerdings große Auswirkungen hätten. Visser wies auf verschiedene Verbesserungen hin, etwa das Verhalten nach einem Doppelklick. Es sei an die Umgebung angepasst, wo sich die gestartete Anwendung öffnet. Es gebe ebenfalls neue Navigations-Buttons für Desktop-Nutzer.

Nutzer von Windows 8 und den Vorgängerversionen haben bislang nur die Möglichkeit, fehlende Funktionen mit Microsoft-Updates und Freeware nachzurüsten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Biker auf den Gleisen 
Eine Kollision ist hier nicht mehr zu vermeiden

In letzter Sekunde kann sich der Fahrer mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal