Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Bill Gates meldet Patent an: Software soll Text in Videos verwandeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patent von Bill Gates  

Software verwandelt Text in Videos

14.08.2013, 14:21 Uhr | t-online.de

Bill Gates meldet Patent an: Software soll Text in Videos verwandeln. Bill Gates (Quelle: imago/Xinhua)

Bill Gates, hier auf einem Forum bei einem China-Besuch (Quelle: Xinhua/imago)

Bill Gates tüftelt wieder: Der Microsoft-Gründer hat einen Patentantrag auf ein Programm oder ein elektronisches Gerät gestellt, das geschriebenen Text automatisch in ein Video oder eine Bilderserie verwandeln kann. Gates hat zur Weiterentwicklung dieser Idee neun Mitstreiter um sich versammelt, unter ihnen seinen ehemaligen Technikchef Nathan Myhrvold.

Für alle, die viel Text als langweilig oder mühselig empfinden, arbeitet der ehemalige Microsoft-Chef an einer Lösung. Das Patent beschreibt ein Verfahren, dass den Text scannen, analysieren und beispielsweise abgespeicherten Bildern zuordnen kann. Damit könne die Software eine Bilderserie oder ein Video aufbereiten, meldet das Magazin GeekWire. Damit werde beispielsweise eine textlastige Präsentation unterhaltsamer. Sprechblasen sind dem Anschein nach erlaubt.

Bilder vom Schlachtfeld

Als Beispiel wird ein Student genannt, der einen Text lesen soll. Doch stattdessen fotografiert er mit seinem Smartphone die Textseiten. Die Anwendung liefert anschließend eine passende Bildsequenz zum Beschriebenen: zum Beispiel Bilder von rennenden Soldaten anstatt blanken historischen Fakten über eine Schlacht.

Gates als Richard III.

Ein Leser des Magazin veranschaulichte diese Idee auf seine Weise: Es geht um die Textpassage von Shakespeare mit dem berühmten Ausspruch "Ein Pferd! Ein Pferd! Mein Königreich für ein Pferd!" von König Richard III. Die Anwendung findet dafür ein Bild von Gates' Familie, die sich offensichtlich auf einem Reithof befindet, aber niemand auf einem Pferd sitzt. Dem abgebildeten Bill Gates fügt das Programm eine Sprechblase mit dem Ausspruch hinzu.

Bis zur fertigen, einsetzbaren Lösung dürfte noch ein Weilchen vergehen. Wie die Chancen stehen, dass aus dem Patentantrag mehr wird als nur eine skurrile Idee, ist nicht vorhersehbar. Doch immerhin haben Gates und Myhrvold ein Hurricane-Vorhersagesystem für den Golf von Mexiko entwickelt.

Der mittlerweile 57-jährige Bill Gates zog sich bereits 2008 aus dem Tagesgeschäft bei Microsoft zurück. In den vergangenen Jahren setzte er sich vor allem für die wohltätige Arbeit der Bill & Melinda Gates Stiftung ein.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017