Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 7 >

Microsoft verrät Details zu Windows 7

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft verrät Details zu Windows 7

29.10.2008, 09:56 Uhr | Sascha Plischke

Windows 7: Der überarbeitete Taskbar soll das Aufrufen oft verwendeter Anwendungen deutlich vereinfachen. (Quelle: Microsoft) Windows 7: Der überarbeitete Taskbar soll das Aufrufen oft verwendeter Anwendungen deutlich vereinfachen. (Quelle: Microsoft) hat sein nächstes Betriebssystem am Dienstag offiziell vorgestellt. Bei der gezeigten Version handelt es sich zwar noch um einen Prototypen, doch der hat es in sich. Zahlreiche Veränderungen an der Benutzeroberfläche sollen den Anwendern das Leben deutlich erleichtern; die nervigen Meckereien von Vista sollen der Vergangenheit angehören.

Große Foto-Show So soll Windows 7 aussehen
Klick-Show 7 Gründe, warum XP besser als Vista ist
Foto-Show Die 25 skurrilsten Windows-Fehlermeldungen
Foto-Show Die dreistesten Windows-Raubkopien

Die Version von Windows 7, die Windows-Entwicklungschef Steven Sinofsky auf der Microsoft-Messe Personal Developer Conference präsentierte, ist noch ein früher Prototyp. Der soll Entwicklern eine erste Vorstellung von dem neuen Betriebssystem geben. Außerdem wird Windows 7 wie angekündigt keine Neuentwicklung sein, sondern im Kern auf basieren. Allerdings sollen alle Kinderkrankheiten endlich ausgebügelt sein, versprach Sinofsky. Zu technischen Änderungen im Kern des Systems blieb der Entwicklungschef einsilbig: Statt dessen erneuerte Sinofsky das übliche Microsoft-Versprechen, dass das nächste Windows stabiler und schneller sein werde.

Neuer Windows Taskbar

Windows 7 wird mit einer überarbeiteten Taskleiste erscheinen. (Foto: Microsoft) Windows 7 wird mit einer überarbeiteten Taskleiste erscheinen. (Foto: Microsoft) Der komplett überarbeitete Taskbar von Windows 7 soll das Aufrufen häufig benutzter Anwendungen deutlich vereinfachen. Das neue Konzept dürfte Apple-Fans an das Dock von Mac OS X erinnern: Die Starticons lassen sich nun einfach mit der Maus untereinander verschieben. Außerdem bietet der neue Taskbar eine praktische Vorschaufunktion. Wird die Maus über das Icon einer laufenden Anwendung gezogen, zeigt ein kleines Thumbnail den Inhalt des aktiven Fensters. Handelt es sich um einen Browser, wird der Inhalt jedes Tabs gezeigt, der Nutzer kann direkt zu der gesuchten Seite springen. Bei Media Playern sollen Informationen zum aktuellen Song und die wichtigsten Steuerungselemente auftauchen.

Weniger nervige Meckereien

Eines der am meisten umstrittenen Features von Windows Vista ist sicher die User Account Control (UAC). Das System fordert den Anwender bei zahlreichen Aktionen zur Bestätigung auf. Dies soll die Sicherheit erhöhen, doch viele Nutzer empfinden das als lästig und als Bevormundung. Die Nervereien sollen in Windows 7 deutlich eingeschränkt werden. Außerdem können Nutzer mit Administrator-Rechten das Auftauchen der Pop-Ups noch weiter drosseln – so soll die Abfrage nur noch bei wirklich system-kritischen Aktionen auftauchen.

Neue Tricks für Aero

Auch die von Microsoft einst gefeierte Fenster-Animation Aero wird für Windows 7 überarbeitet. Wer sich bisher auch hier an die aus Max OS X bekannte Funktion Exposé erinnert fühlte, dürfte nun noch mehr Ähnlichkeiten zu dem Apple-Betriebssystem entdecken. So sollen mit der Funktion Aero Peek auf Knopfdruck künftig alle Fenster transparent werden und so den Blick auf den Desktop freigeben – das ist besonders praktisch, wenn der Nutzer schnell auf eine dort abgelegte Datei zugreifen will. Aero Snap hingegen soll Fenster leichter auf dem Bildschirm anordnen lassen.

Nächste Seite: Windows 7 soll einfacher und schneller werden

Foto-Show Von Windows 1.0 bis Vista - die Windows-Geschichte
Klick-Show Häufige XP-Meldungen und was dahinter steckt
Foto-Show Wo Windows Ihnen Speicher klaut

Mehr zum Thema

Windows Azure Wie Microsoft das Internet erobern will
Internet-Offensive So soll Windows 7 mit dem Web verschmelzen
Geheime Pläne Das plant Microsoft für 2009
Kampf gegen Piraten Microsoft setzt auf sinkende Preise

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping


Anzeige
shopping-portal