Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Mit Windows 8 DVDs schauen ohne Booten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows 8  

Mit Windows 8 DVDs schauen ohne Booten

18.08.2010, 09:43 Uhr | Andreas Lerg

Mit Windows 8 DVDs schauen ohne Booten. Der Patentantrag von Microsoft stellt die Funktion Direct Experience Platfoirm derzeit nur schematisch dar. (Foto: US-Patentamt)

Der Patentantrag von Microsoft stellt die Funktion Direct Experience Platform derzeit nur schematisch dar. (Foto: US-Patentamt)

Microsoft plant für das neue Windows 8 eine Lösung, mit der verschiedene Funktionen wie die DVD-Wiedergabe laufen, ohne dass der Nutzer zuvor das System komplett hochfahren muss. Der Softwarekonzern hat diese Technik als Direct Experience Platform zum Patent angemeldet. Windows 8 soll noch viele weitere Innovationen bieten, wie unsere Übersicht zeigt.

Wer heute auf seinem Computer eine DVD schauen will, muss den Computer zunächst starten und warten bis Windows komplett hochgefahren ist. Danach loggt er sich eventuell noch in sein Nutzerkonto ein und startet dann die Software zur Wiedergabe der DVD. Windows 8 könnte diese Prozedur deutlich verkürzen. Mit einer neuen Technik namens Direct Experience Platform kann der Nutzer eine DVD so einfach schauen, wie es bei einem handelsüblichen DVD-Player im Wohnzimmer funktioniert. Er legt die DVD ins Laufwerk ein und startet die Wiedergabe schnell und bequem per Fernbedienung.

Bedienung ohne Desktop

Gerade beim reinen Betrachten eines DVD-Films wäre es überflüssig, das vollständige Betriebssystem zu booten und den kompletten Desktop zu laden, um den Start der DVD mit der Maus zu steuern. Mit der Direct Experience Platform würde ein Druck auf eine Fernbedienungstaste die DVD-Laufwerksschublade öffnen, während im Hintergrund nur die Komponenten des Betriebssystems anlaufen, die zur DVD-Wiedergabe nötig sind. Die Wiedergabe steuert der Nutzer dann ebenfalls mit der Fernbedienung, die Windows-Arbeitsoberfläche ist dazu unnötig und bleibt deaktiviert.

PC muss im Standby-Modus bleiben

Microsoft hat diese Idee bereits als Direct Experience Platform zum Patent angemeldet, wie der indische Blogger Manan Kakkar herausfand. Das Patent beschreibt einen beschränkten so genannten Sandbox-Modus, indem die einzelne Funktion dann läuft, ohne dass der Rechner und das Betriebssystem komplett gestartet werden muss. Das bedeutet aber auch, dass der Computer immer angeschaltet bleiben sollte. Braucht der Nutzer ihn nicht, versetzt er den PC nur in den Standby-Modus, schaltet ihn aber nicht komplett aus. Schaltet er den Computer komplett ab, funktioniert die neue Technik nicht.

Direct Experience Platform schont Notebook-Akku

Vor allem Notebooks würden von der Direct Experience Platform profitieren. Werden nur die Komponenten aktiviert, die für eine Funktion gebraucht werden, schont das auch den Akku und verlängert damit dessen Standzeit. Dabei geht es nicht nur um das Betrachten von DVDs. Steckt der Nutzer beispielsweise einen USB-Stick mit Musikdaten in den Computer, könnte die Direct Experience Plattform auch die Musikwiedergabe starten. Dabei blieben Grafikkarte und Monitor abgeschaltet, was den Stromverbrauch deutlich senkt. Ob die Direct Experience Platform in Windows 8 zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest. Aber das nächste Microsoft-Betriebssystem wird noch mit vielen anderen Neuerungen aufwarten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017