Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8: Per Mausklick in Auslieferungszustand versetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows 8  

Windows 8: Per Mausklick in Auslieferungszustand versetzen

28.03.2011, 15:40 Uhr | Andreas Lerg

Windows 8: Per Mausklick in Auslieferungszustand versetzen. Mit einem Mausklick soll der Nutzer Windows 8 in den Auslieferungszustand zurückversetzen können. (Screenshot: win7china.com)

Mit einem Mausklick soll der Nutzer Windows 8 in den Auslieferungszustand zurückversetzen können. (Screenshot: win7china.com)

Microsoft spendiert Windows 8 angeblich eine bisher nie da gewesene Funktion: Nutzer sollen Windows 8 bei schwerwiegenden Problemen in den Auslieferungszustand zurückversetzen können. Damit wäre die komplette Neuinstallation überflüssig. Der Clou: Eigene Dateien und Benutzerkonten bleiben dabei erhalten.

Wenn Windows massiv havariert, ist bisher meist eine Neuinstallation unvermeidbar. Doch Windows 8 erhält laut der chinesischen Internetseite Win7China.com erstmals eine Funktion, mit der Nutzer das Betriebssystem im Notfall in den Auslieferungszustand versetzen können. Alle Änderungen und Installationen die ab der Inbetriebnahme des Computer vorgenommen wurden, werden damit rückgängig gemacht. Der Nutzer bekommt damit per Mausklick ein neu installiertes Betriebssystem, ohne es tatsächlich neu installieren zu müssen.

Nutzerkonten und Daten sollen erhalten bleiben

Dabei soll der Nutzer mit der Funktion auch dafür sorgen können, dass seine angelegten Benutzerkonten und die persönlichen Daten nicht gelöscht werden, sondern erhalten bleiben. Bei einer regulären Neuinstallation gehen diese Daten und Einstellungen verloren. Die chinesische Internetseite zeigt einen Screenshot der Funktion. Wie immer kommentiert Microsoft auch diese Gerüchte derzeit nicht.

Windows 8: Immer wieder Gerüchte um Erscheinungstermin

Gerüchte um Windows 8, insbesondere um den Erscheinungstermin, kommen immer wieder auf, weil Microsoft selbst dazu keine Äußerungen abgibt. So wollte das russische Windows-Portal wzor.net im Januar 2011 erfahren haben, dass Windows 8 im Januar 2013 erscheinen solle. Eine erste Beta solle es demnach schon Mitte 2012 geben. Im Oktober 2010 sorgte ein Blogeintrag eines Mitarbeiters der niederländischen Microsoft-Niederlassung zum einjährigen Geburtstag von Windows 7 für Aufsehen. Darin hieß es, Windows 8 werde "in zwei Jahren" erscheinen. Microsoft ließ die Information nach ersten Presseberichten klammheimlich aus dem Beitrag verschwinden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal