Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8: Kopierfunktion wird überarbeitet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft bohrt Windows Explorer für Windows 8 auf

24.08.2011, 15:45 Uhr | Yaw Awuku

Windows 8: Kopierfunktion wird überarbeitet. Windows 8: Microsoft bohrt Kopierfunktion auf. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Windows 8: Microsoft bohrt Kopierfunktion auf. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Microsoft bohrt in Windows 8 den Windows Explorer ordentlich auf. Dies hat der Software-Hersteller in seinem offiziellen Blog rund um das neue Betriebssystem offenbart. Besonders das Kopieren von großen Dateimengen wie beispielsweise Fotos soll damit erheblich leichter fallen. Dabei ließen sich die Entwickler wohl von Freeware-Programmen inspirieren, die sich als Alternativen zum Windows Explorer großer Beliebtheit erfreuen.

"Kopieren, Verschieben, Umbenennen und Löschen sind bei weitem die meist genutzten Funktionen des Windows Explorer", schreibt Microsoft-Sprecher Alex Simons auf dem offiziellen Windows-8-Blog. Das gehe aus der Analyse des Verhaltens von Windows 7-Nutzern hervor. Die Analyse ergab auch, dass auf annähernd 45 Prozent der PC mit Windows 7 Alternativen zum Windows Explorer installiert sind. Denn kostenlose Dateimanager wie TeraCopy, FastCopy oder Copy Handler kommen mit großen Datenmengen besser zurecht. Daher habe Microsoft an dieser Stelle nochmals nachgebessert. Mit den neuen Funktionen sollen sich mehrere gleichzeitig laufende Kopieraufträge leichter handhaben lassen. Zudem hat Microsoft das Problem doppelter Dateinamen in Angriff genommen.

Mehrere Kopieraufträge gleichzeitig ausführen

Ähnlich wie in den Download-Managern der Browser Firefox und Internet Explorer soll Windows 8 alle laufenden Kopieraufträge in einem Fenster zusammenfassen. Zudem können einzelne Kopiervorgänge auf Wunsch pausiert werden. So erhalten die verbleibenden Aufträge mehr Tempo und der Nutzer kann entscheiden, welcher Datentransfer oberster Priorität hat. Der Geschwindigkeitszuwachs lässt sich in der Detailansicht des neuen Kopierfenster in Echtzeit verfolgen. Die Anzeige der verbleibenden Dauer eines Kopiervorgangs wird in Windows 8 jedoch nicht präziser als zuvor. Wie Simons erklärt sei es "nahezu unmöglich", eine genaue Vorhersage über die Kopierzeit zu treffen. Denn der Datentransfer kann durch zahlreiche Faktoren wie zum Beispiel einer aktiven Antiviren-Software oder laufende Programme gebremst werden.

Zeit einsparen 
Windows 7 schneller hochfahren

Schluss mit langen Ladezeiten: Wir zeigen, wie Ihr Windows ab sofort viel schneller an den Start geht. zum Video

Verwirrung um doppelte Dateien

Windows-Nutzer beschwerten sich anscheinend auch oft über das Kopieren und Ersetzen gleichnamiger Dateien mit dem Windows Explorers. Versuchen Nutzer Dateien in einen Ordner zu verschieben, der bereits Dateien mit demselben Namen enthält, erscheint in Windows 7 ein spezielles Dialogfenster. Nutzer sollen hier auswählen, ob sie nur eine Datei behalten, den Kopiervorgang abrechen oder die neue Datei umbenennen möchten. Das Dialogfenster ist derzeit aber "eher verwirrend", gesteht Simons ein. Denn "die Leute nicht wissen, welche Dateien welche sind".

Unter Windows 8 wird das Dialogfenster in diesem Fall alle Dateien mit demselben Namen nebeneinander auflisten: zu kopierende Dateien auf der linken, bereits vorhandene Dateien auf der rechten Seite. Kleine Vorschaubilder sowie Informationen über die Größe und das Datum jeder doppelten Datei soll Windows-8-Nutzern das Aufräumen in Zukunft erheblich vereinfachen.

Weniger nervige Fragen in Windows 8

Zu guter letzt verspricht Simons, dass der neue Windows Explorer seine Nutzer mit weniger Betätigungsfenstern konfrontieren wird. Vor allem Fragen wie "Sind Sie sicher, dass Sie diese Datei in den Papierkorb verschieben möchten?" oder "Sind Sie sicher, dass diese Ordner zusammenführen möchten?" haben die Entwickler neben Zahlreichen anderen Dialogfenstern aus dem Repertoire des Windows Explorer gestrichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal