Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8: Die einzelnen Versionen im Vergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows 8: Die einzelnen Versionen im Vergleich

31.10.2012, 17:47 Uhr | t-online.de

Windows 8: Die einzelnen Versionen im Vergleich. Startbildschirm von Windows 8 (Quelle: dpa)

Das Kacheldesign bildet die Oberfläche von Windows 8 (Quelle: dpa)

Microsoft bietet Windows 8 in verschiedenen Versionen an: Windows 8, Windows 8 Pro und Windows RT. Für private Nutzer sind vor allem die beiden Versionen Windows 8 und Windows 8 RT für Tablet-PC interessant. Das etwas aufgebohrte Windows 8 Pro bietet zusätzliche Funktionen für fortgeschrittene Anwender und kleinere Firmen. Wir erklären die Unterschiede zwischen den Versionen und zeigen, welche Funktionen in welcher Version enthalten sind.

Windows 8

Die Standard-Version von Windows 8 ist erst ab dem 1. Februar 2013 im Handel erhältlich. Bis dahin ist sie ausschließlich vorinstalliert auf ausgewählten PC-Modellen und Notebooks verfügbar. Windows 8 bietet alle neuen Funktionen wie den Startbildschirm mit semantischem Zoom, der die Bedienung per Fingergesten auf einem Touchscreen erlaubt, die Kacheloptik, den Internet Explorer 10, den Stromsparmodus oder den Windows Store. Das Windows Media Center ist nicht enthalten. Windows 8 ist in einer 32-Bit und einer 64-Bit-Version erhältlich. Ein Upgrade auf Windows 8 ist von den Windows 7-Versionen Starter, Home Basic und Home Premium möglich, aber auch von Windows Vista oder Windows XP mit Service Pack 3.

Windows 8 Pro

Die Windows 8 Pro-Version enthält zusätzlich eine Datei-Verschlüsselung (BitLocker), die Möglichkeit einer Remotedesktopverbindung, Domänenanmeldung und das Booten von virtuellen Festplatten. Die Version ähnelt in der Ausstattung also den Ultimate-Versionen von Windows 7 und Vista. Ein Upgrade auf Windows 8 Pro ist von allen Windows 7-Versionen, Windows Vista und Windows XP mit Service Pack 3 möglich.

Windows RT

Windows RT heißt die Tablet-Variante von Windows 8, die es nur vorinstalliert auf einem Tablet-PC gibt. Sie ist darauf ausgelegt, mit den Fingern bedient zu werden. Wie bei Tablets mit anderen Betriebssystemen kann man auch unter Windows RT keine Desktop-Programme installieren, sondern nur Apps aus dem dazugehörenden Shop, in diesem Fall dem Windows Store. Vorinstalliert ist aber Microsoft Office in der Home & Student 2013 RT-Version mit Word, Excel, Powerpoint und OneNote. Zu Beginn ist noch die Preview-Version installiert, sie wird jedoch kostenlos und automatisch über das Windows-Update durch die finale Version ersetzt, sobald diese verfügbar ist. In den anderen Windows-Versionen ist das Office-Paket nicht enthalten.

N-Versionen von Windows 8

Auf der Internetseite von Microsoft werden zusätzlich auch noch die Versionen Windows 8 N und Windows 8 Pro N aufgeführt. Das ist irreführend, denn in Europa werden grundsätzlich nur die "N"-Versionen vertrieben. In diesen Versionen ist der Windows Media Player nicht vorinstalliert – eine Auflage der EU-Kommission.

Media Center Pack

In Windows 8 ist das Media Center Pack nicht mehr enthalten, allerdings bietet es Microsoft bis zum 31. Januar 2013 zum kostenlosen Download an, wenn man bis dahin eine gültige Windows 8 Pro-Lizenz erworben hat. Ab dem 1. Februar 2013 soll es 9,99 Euro kosten.

Unsere Tabelle zeigt, welche Funktionen in den verschiedenen Versionen von Windows 8 enthalten sind:

FunktionenWindows 8Windows 8 ProWindows RT
Upgrade von Windows 7 Starter, Home Basic, Home Premium möglichjajanein
Upgrade von Windows 7 Professional, Ultimate auf Windows 8 Pro möglichneinjanein
Upgrade von Windows Vista und Windows XP mit Service Pack 3 möglichjajanein
Startbildschirm, Kacheloberflächejajaja
Windows Storejajaja
Vorinstallierte Apps (Mail, Kalender, Kontakte, Nachrichten, Fotos, SkyDrive, Musik, Video)jajaja
Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, OneNote)--ja
Internet Explorer 10jajaja
Geräteverschlüsselung--ja
Netzwerk im Standbyjajaja
Microsoft-Account notwendigjajaja
Klassischer Desktopjajaja
Installation von x86/64-Software möglichjaja-
Neuer Windows Explorerjajaja
Windows Defenderjajaja
SmartScreenjajaja
Windows Updatejajaja
Erweiterter Task Managerjajaja
Sprache im Betrieb ändern (Language Packs)jajaja
Verbesserter Multi-Monitor-Supportjajaja
Storage Spaces (Festplattenverwaltung)jaja-
Windows Media Playerjaja-
Exchange ActiveSyncjajaja
Dateiversionsverlauf (Backup-Funktion)jajaja
Einbinden von ISO / VHDjajaja
Unterstützung mobiler Breitband-Netzejajaja
Picture Passwortjajaja
Play To (Streaming)jajaja
Remote Desktop (Client)jajaja
Auf Werkseinstellungen zurücksetzenjajaja
Snap (mehrere Apps nebeneinander anzeigen)jajaja
Bildschirmtastaturjajaja
Trusted Bootjajaja
VPN-Clientjajaja
BitLocker und BitLocker To Gojaja-
Booten von virtueller Festplatte (VHD)-ja-
Client Hyper-V (Virtualisierung)-ja-
Anmeldung an einer Domäne-ja-
Encrypting File System-ja-
Gruppenrichtlinien-ja-
Remotedesktopverbindung mit dem PC-ja-

 

Windows 8-Upgrade-Assistent

Microsoft empfiehlt, vor dem Upgrade auf Windows 8 den Windows 8-Upgrade-Assistenten auszuführen. Er überprüft, ob der vorhandene PC mit Windows 8 arbeiten kann.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Nützlicher Helfer im Garten 
Uralte Maschine reißt Baumstümpfe kinderleicht aus

Zuerst ein fester Klammergriff, dann werden die Stützfüße ausgefahren. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal